Tarifgemeinschaft BAP/DGB

Seit der Fusion der zwei großen deutschen Arbeitgeberverbände BZA und AMP im April 2011, werden die Interessen der rund 1800 Mitgliederbetriebe durch den Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) mit Sitz in Berlin vertreten.

Tarifvertrag

Seit dem 1. Januar 2004 gilt für die Mitarbeiter von Randstad der zwischen dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und dem Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen (BZA) geschlossene Mantel- und Entgelttarifvertrag. Insgesamt unterliegen rund 100.000 Beschäftigte in der Zeitarbeit dieser Vereinbarung.

Die Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (VGZ), bestehend aus den Verbänden BAP und iGZ, und die DGB-Tarifgemeinschaft einigten sich im September 2013 auf einen neuen Tarifabschluss für die Mantel-, Entgeltrahmen- sowie die Entgelttarifverträge in der Zeitarbeit. Die Änderungen im Manteltarifvertrag gelten seit dem 01. November 2013. Die Entgeltstruktur gilt vom 01. Januar 2014 bis zum 31. Dezember 2016.

BAP/DGB Tarifvertrag Zeitarbeit als Download im pdf-Format

Branchenmindestlohn

Randstad begrüßt die Einführung eines Branchenmindestlohns für die Zeitarbeit. Der gemeinsam von BAP, iGZ und den DGB-Gewerkschaften eingereichte Vorschlag auf Festsetzung einer Lohnuntergrenze für die Zeitarbeitsbranche orientiert sich an der untersten Entgeltgruppe der Tarifverträge dieser Tarifvertragsparteien. Diese Entgeltgruppe liegt aktuell bei 8,19 Euro in Westdeutschland und 7,50 Euro in Ostdeutschland.

Randstad hat als führendes Mitglied im Branchenverband BAP maßgeblich den aktuellen Tarifvertrag mitgestaltet. Der Branchenmindestlohn gibt unseren Kunden, den Bewerbern und unseren Mitarbeitern die notwendige Sicherheit und fördert das Image der gesamten Branche.