Initiative 'Ehrensache'

Die Initiative Ehrensache richtet sich an alle Randstad Mitarbeiter

Anfang 2010 startete Randstad die Initiative ‚Ehrensache‘. Mitarbeiter können im Rahmen dieses Programms finanzielle Unterstützung für die Durchführung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten in ihrer Freizeit beantragen.

Initiative Ehrensache Randstad Mitarbeiter engagieren sich in der Initiative Ehrensache

Das Angebot richtet sich an alle Mitarbeiter, unabhängig davon, ob sie in einer Niederlassung, im Service Center oder als Zeitarbeitnehmer im Kundeneinsatz tätig sind. Jeder Mitarbeiter kann seine Ideen einbringen und schildern, wo und warum Hilfe gesucht wird. Neben Einzelpersonen können auch Niederlassungsteams gemeinsam für die gute Sache aktiv werden.

So reichen Sie ein Ehrensache-Projekt ein

Mitarbeiter von Randstad, die ein soziales Projekt ehrenamtlich in ihrer Freizeit unterstützen und bei der Initiative Ehrensache mitmachen möchten, füllen bitte einen Ehrensache-Projektantrag aus.

Nach Prüfung und Freigabe der geplanten Aktion durch den Ehrensache-Beirat, erhalten sie eine finanzielle Hilfe von bis zu 500,- Euro. Unterstützt werden ausschließlich Vorhaben, die dem Gemeinwohl dienen und keine rein politischen, religiösen oder privaten Interessen unterstützen.

Zahlen und Fakten seit Projektstart in 2010 (Stand März 2014)

  • Eingereichte Projekte; 212
  • Geförderte Projekte: 182
  • Teilnehmende Randstad Mitarbeiter: 306
  • Geleistete ehrenamtliche Stunden durch Randstad Mitarbeiter: 3.630
  • Unterstützungsleistung: 91.000 Euro

Erfolgreiche Projekte der Initiative Ehrensache im Überblick