Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

05.09.2017 Zurück

Austausch von Erfahrungen und Tipps aus dem Alltag von Unternehmen im Randstad Qualifizierungsforum

Wie gelingt es, geflüchtete Menschen in den Arbeitsmarkt zu integrieren? Welche Chancen bieten sich dabei Unternehmen? Darüber sprechen am 23. Oktober 2017 Experten aus der Praxis beim diesjährigen Randstad Qualifizierungsforum in München. 

Rechtliche Hürden für Unternehmen bei der Einstellung von Flüchtlingen

 

Erste Integrationsmaßnahmen tragen Früchte

Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt kommt voran. Die Zahl der Unternehmen, die Flüchtlinge eingestellt haben, hat sich im Vergleich zu Anfang 2016 mehr als verdreifacht, von 7 auf 22 Prozent, so das Ergebnis der Randstad-ifo-Personalleiterbefragung aus Q1 2017. Das liegt auch daran, dass die ersten Integrationsmaßnahmen Früchte tragen und das Sprachniveau steigt.

Aktuell machen rechtliche Rahmenbedingungen den Unternehmen in der Praxis das Leben schwer, so die Studie. Als größtes Hindernis sehen die befragten Personalchefs dabei den Aufenthaltsstatus der Geflüchteten (45 Prozent) und die Dauer behördlicher Verfahren (36 Prozent).

Das Thema, mit dem sich das Randstad Qualifizierungsforum beschäftigt, ist hochaktuell. Der Personaldienstleister bringt Experten zusammen und fördert mit seiner Veranstaltungsreihe den Austausch darüber – und das ganz praxisnah.

Austausch unter Unternehmen im Qualifizierungsforum München

Spannende Einblicke und Erfahrungen aus der Praxis

Christian Lorenz, Leiter des Hauptstadtbüros der deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP), gibt in seinem Impulsvortrag einen Überblick zu den Erfahrungen und Best Practice-Beispielen von Unternehmen in Deutschland, die in den vergangenen zwei Jahren Flüchtlinge eingestellt haben. Er verantwortet für die DGFP unter anderem das Thema „Integration von Flüchtlingen“.

Ebenfalls Beispiele aus der unternehmerischen Praxis stellt Thilo Lindner vor. Er leitet seit über sechs Jahren die Ausbildung der Lapp GmbH Kabelwerke und die technische Ausbildung der Lapp Group. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen Flüchtlinge ausgebildet und qualifiziert.

Interkulturelle Kompetenzen fördern

Im Anschluss daran wird Eric Agbo darüber sprechen, was Integration in Unternehmen und Gesellschaft bedeutet und wie interkulturelle Aspekte berücksichtigt werden sollten. Eric Agbo ist Geschäftsführender Gesellschafter von InnoVision Concepts GmbH. Seit 2005 leitet er als interkultureller Trainer und Berater Integrationsprojekte der EU und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Er begleitet Organisationen und Unternehmen bei interkulturellen Aspekten.

Podiumsdiskussion mit spannender Besetzung

Die Themen werden in einer Podiumsdiskussion vertieft. Mit den Referenten und Gästen treten in Austausch:
• die Geschäftsführerin des Jobcenters München, Anette Farrenkopf,
• die Teamleiterin Integration der IHK für München und Oberbayern, Maike Ziegler, und
• dem Leiter der Randstad Akademie, Dr. Christoph Kahlenberg.

Bei einem gemeinsamen Abendessen können die Impulse anschließend vertieft werden.

Anmelden fürs Qualifizierungsforum München

Das Randstad Qualifizierungsforum findet am Montag, 23.10.2017, ab 18.00 Uhr in der Wappenhalle in München (Messe) statt. Teilnehmen können interessierte Unternehmen, Integrationspartner, Arbeitsmarktexperten und Ehrenamtliche, die sich für Menschen mit Fluchthintergrund einsetzen.

Anmeldung und Infos bei Eva-Maria Krotwaart unter E-Mail Eva-Maria.Krotwaart@randstad.de

Finden Sie die Randstad Niederlassung in Ihrer Nähe