Corporate Social Responsibility bei Randstad

02.08.2017 Zurück

Neuer CSR-Bericht: Randstad engagiert sich und entwickelt Talente

Als führender Personaldienstleister in Deutschland und Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad eine besondere Verantwortung für die Arbeitswelt von heute und morgen. Die Entwicklung von Talenten in Wirtschaft und Gesellschaft ist dem Personaldienstleister ein besonderes Anliegen. Dieses Engagement spiegelt sich in einer Vielzahl von Aktivitäten wieder, die im neuen CSR-Bericht 2016 von Randstad Deutschland gebündelt sind.

Förderung und Unterstützung bei Schülern

Randstad begleitet zum Beispiel Schüler auf ihrem Weg ins Berufsleben, in 2016 waren es 1.721. Werden Talente früh erkannt und sinnvoll unterstützt, können sie sich im Berufsleben voll entfalten. Nachwuchstalente, die bereits in der Schulzeit gefördert werden, sind wichtige Innovationskräfte von morgen. Randstad engagiert sich bundesweit in unterschiedlichen Schulprojekten, wie zum Beispiel „Du bist ein Talent!“ und „School2StartUp-Kids“. Randstad Mitarbeiter mit ihrer Arbeitsmarkt-Expertise stehen dabei den Jugendlichen als persönlicher Ansprechpartner zur Seite und vermitteln Wissen praxisnah.

Zukunftsweisende Weiterbildungsprogramme

Der Personaldienstleister fördert aber auch Talente, die bereits im Berufsleben stehen. Gerade im Zuge der Digitalisierung ändern sich die Anforderungen am Arbeitsmarkt in einem rasanten Tempo, lebenslanges Lernen wird immer wichtiger. Randstad bietet seinen Mitarbeitern praxisorientierte und zukunftsweisende Weiterbildungsprogramme an. Die Randstad Akademie bündelt die Qualifizierungsangebote für Zeitarbeitnehmer, während sich die Business School um die Weiterbildung der internen Mitarbeiter kümmert.

Vielfalt ist gelebte Realität bei Randstad

Menschen aus über 120 Nationen arbeiten bei Randstad. Vielfalt ist integraler Bestandteil der Unternehmenskultur. Integration wird jeden Tag gelebt. Der Personaldienstleister engagiert sich unter anderem im Bereich Inklusion, der Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben, sowie bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt.

Ehrenamtliches Engagement unterstützen

Viele Mitarbeiter bei Randstad sind auch selbst in ihrer Freizeit in sozialen Projekten aktiv. Im Rahmen der Initiative „Ehrensache“ ermutigt Randstad seine Mitarbeiter, mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen persönlichen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt zu leisten.

Sie können sich mit ihrem sozialen Projekt bewerben und erhalten nach der Prüfung durch den „Ehrensache“-Beirat Unterstützung bei der Realisierung. Zwischen 2014 und 2016 wurden 142 ehrenamtliche Projekte von Mitarbeitern gefördert. Diese reichten von Flüchtlingsbetreuung über ein Essensangebot für benachteiligte Kinder bis zum Sommerfest für die gemeinnützige Tafel e.V.

Ausführliche Informationen zum Engagement von Randstad gibt’s im CSR-Bericht 2016

Finden Sie die Randstad Niederlassung in Ihrer Nähe