Welche personenbezogenen Daten erfassen wir von Ihnen?

Wenn Sie als Zeitarbeitskraft bei einem unserer Kunden tätig sind, können wir beispielsweise folgende personenbezogene Daten über Sie verarbeiten:

  • Identifizierungsdaten – Ihr Name, Kontaktinformationen (einschließlich Privatanschrift, Privat- und Mobiltelefonnummer), Staatsangehörigkeit und Wohnsitzland, Geburtsdatum, (in Ausnahmefällen) Geschlecht, digitale Unterschrift und gesprochene Sprachen.
  • Berufliche Informationen – wir können personenbezogene Daten im Zusammenhang mit Ihrer beruflichen Tätigkeit verarbeiten, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Ihre Stellenbezeichnung, Ihre Stellenbeschreibung und Ihren Arbeitsort, Ihre Abteilung, Ihre berufliche E-Mail-Adresse, Ihre Berichtsebenen und Ihren Beschäftigungsstatus (Vollzeit/Teilzeit/etc.).
  • Finanzielle Informationen – finanzielle Informationen, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Ihre Kontonummer, Bankverbindung, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.
  • Gehaltsdaten – wir können Gehaltsdaten verarbeiten, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) wiederkehrende Zahlungen und Zusatzleistungen, Ihren Bonus.
  • Leistungsbezogene Informationen – leistungsbezogene Informationen, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Informationen über Ihre Leistungsbewertungen
  • Informationen über Disziplinarmaßnahmen – Angaben zu Disziplinarmaßnahmen, die gegen Sie ergriffen wurden, falls zutreffend.
  • Informationen zu Beschwerden – Um die Meldung von Beschwerden und (mutmaßlichem) Fehlverhalten innerhalb der Randstad Gruppe zu vereinfachen, haben wir spezielle Kanäle eingerichtet, über die Stakeholder ihre Bedenken äußern können, entweder über lokale Meldemechanismen auf der Ebene der lokalen Unternehmen der Randstad Gruppe oder, bei schwerwiegendem Fehlverhalten (einschließlich Whistleblowing), über unsere Integrity Line, die Meldestelle der Randstad Gruppe. Wenn wir eine Beschwerde oder einen Bericht über (mutmaßliches) Fehlverhalten erhalten, können wir personenbezogene Daten in Bezug auf den Beschwerdeführer, die anderen in der Beschwerde genannten Personen und die Person(en), die Gegenstand der Beschwerde und/oder der Untersuchung der Beschwerde ist/sind, verarbeiten. 
  • Behördliche Identifikatoren – amtliche Identifikatoren, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Ausweisnummer,  Sozialversicherungsnummer und Rentenversicherungsnummer, soweit gesetzlich vorgeschrieben.
  • Lebenslauf und andere Bewerbungsinformationen – Ihren Lebenslauf und andere relevante Informationen (z. B. Ihr Foto, Notizen zum Vorstellungsgespräch und Informationen, die im Anschreiben oder im Rahmen des Bewerbungsverfahrens enthalten sind).
  • Reise- und Spesendaten – Reise- und Unterkunftsinformationen sowie Informationen über Ausgaben, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Reisepläne, Hotel- und Reisebonuskarten.
  • Informationen, die Sie uns freiwillig mitteilen – Informationen, die Sie uns freiwillig mitteilen, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Informationen, die Sie uns mitteilen, wenn Sie den IT-Support nutzen oder die Helpline anrufen, sowie Informationen über Sie, die durch die Verwendung einer Webcam bei der Kommunikation mit uns übermittelt werden können.
  • Fahrzeuginformationen – Informationen über Ihr Privat- oder Firmenfahrzeug, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Kennzeichen, Strafzettel und Bußgelder.
  • Foto- und Videomaterial – bei der Teilnahme an externen oder internen Veranstaltungen, Treffen, Konferenzen oder anderen Events können wir Fotos oder Videos von Ihnen verarbeiten.
  • Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft – Daten, die Ihre Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft offenlegen.
  • Angaben zu Ihrer Familie und Ihren Angehörigen – Angaben zu Ihrer Familie und Ihren Angehörigen, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Kontaktinformationen für Notfälle.
  • Informationen im Zusammenhang mit Ausweisen/Zugangskontrollkarten – Mitarbeiterausweise und Zugangskontrollkarten können Ihren Namen, Ihr Foto und Ihre Mitarbeiternummer enthalten und mit anderen gespeicherten Daten (Abteilung, Telefonnummer, Nummernschild) verknüpft sein.
  • Videoüberwachungsmaterial – wir können Bildmaterial von Ihnen verarbeiten, das wir durch den Einsatz von Videoüberwachungsanlagen erhalten haben.
  • Umfrageergebnisse – wir können Ihre Antworten auf Fragen in Mitarbeiter- oder Zufriedenheitsumfragen verarbeiten.
  • Informationen im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung von  betrieblichen Geräten, Software und dem Zugang zum Unternehmensnetzwerk – wir können Informationen im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Geräte, Software und dem Zugang zu unseren Netzwerken verarbeiten, einschließlich (ohne Einschränkung) Ihres Browserverlaufs, Ihrer Nutzung von E-Mail, Internet und sozialen Medien, ob am Arbeitsplatz, auf unseren Geräten oder anderweitig über unsere Netzwerke.
  • Besucherinformationen – beim Zugang zu unseren Gebäuden können wir aus Sicherheitsgründen Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten, Ihr KFZ-Kennzeichen, Ihren Ausweis usw. erfassen. Wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind, können wir Sie auch bitten, aus Gründen der Gesundheit und Sicherheit Informationen über Ihre gesundheitliche Verfassung preiszugeben.
  • Weitere besondere Datenkategorien, wie z. B.:
    • Informationen zur Gesundheit – gesundheitsbezogene Informationen, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Verletzungen und Expositionen, Berichte über Zwischenfälle, Behinderung, Krankheit und Arbeitsunfähigkeit sowie Informationen zum Mutterschutz, soweit gesetzlich vorgeschrieben.
    • Information zur religiösen Zugehörigkeit – Daten über Ihre Religionszugehörigkeit, falls dies für die Lohnabrechnung erforderlich ist.

Soweit wir diese besonderen Datenkategorien verarbeiten, werden wir diese Informationen in Übereinstimmung mit diesem Hinweis und den geltenden Gesetzen schützen, sichern und verwenden.

  • Informationen über Sie betreffende Handelssanktionen – wir können überprüfen, ob Sie eine politisch exponierte Person, ein speziell benannter Staatsangehöriger (Specially Designated National) oder anderweitig von Sanktionen gemäß den geltenden Gesetzen oder Vorschriften betroffen sind.

Wozu benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den nachfolgend genannten Zwecken:

Allgemeine HR-Management- und Verwaltungszwecke (einschließlich Personalverwaltung):

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO + §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist für die Einhaltung arbeitsrechtlicher und sozialversicherungsrechtlicher Verpflichtungen erforderlich (Art. 6 (1) lit. c DS-GVO and Art. 9 (2) lit. b DS-GVO)

Ferner können die für die Vermittlung oder den Talentpool erforderlichen Daten auch auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 (1) lit. a DS-GVO verarbeitet werden.

Entlohnung, Gehaltsabrechnung und Kostenerstattung (einschließlich Berichterstattung und Rechnungsstellung an Kunden) :

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO + §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung arbeitsrechtlicher und sozialversicherungsrechtlicher/steuerrechtlicher Pflichten (Art. 6 (1) lit. c DS-GVO and Art. 9 (2) lit. b DS-GVO).

Wenn und nur wenn der lokale Prozess nicht auf die oben genannten Grundlagen gestützt werden kann, kann die Verarbeitung auf dem berechtigten Interesse eines Dritten (Kunden) an der Überprüfung der Korrektheit der Rechnungsstellung beruhen (Art. 6 (1) lit. f DS-GVO)

Versicherungen, Renten und sonstige Leistungen:

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO + §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist für die Einhaltung arbeitsrechtlicher und sozialversicherungsrechtlicher Verpflichtungen erforderlich (Art. 6 (1) lit. c DS-GVO and Art. 9 (2) lit. b DS-GVO)

Leistungsmanagement, Karriereentwicklung und Schulungen:

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO + §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist notwendig, um die berechtigten Interessen der Verantwortlichen zu wahren, zu denen die Weiterentwicklung und Schulung von Mitarbeitern nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO gehört

Fuhrparkmanagement:

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO) + §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist notwendig, um die berechtigten Interessen der Verantwortlichen nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO zu wahren, zu denen auch der Schutz unserer Vermögenswerte gehört

Disziplinar- und Beschwerdemanagement, Untersuchungen, Einsprüche (einschließlich der Bearbeitung von Beschwerden) und Bearbeitung von Berichten im Rahmen des betrieblichen Verfahrens zur Meldung von Fehlverhalten:Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen der Verantwortlichen erforderlich, zu denen der Schutz des Unternehmensvermögens, die Wahrung ihrer rechtlichen Interessen und die Verwaltung von Rechtsansprüchen/Streitigkeiten gehören (Art. 6 (1) lit. f DS-GVO).

Verwaltung von Streitigkeiten und Gerichtsverfahren und Bearbeitung von Berichten über das Verfahren zur Meldung von Fehlverhalten durch die Verantwortlichen: (a)     Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage rechtlicher Verpflichtungen gem. Art. 6 (1) lit. c DS-GVO;

(b)    Wenn und nur wenn der lokale Prozess nicht auf eine rechtliche Verpflichtung gemäß (a) hinausläuft oder das geltende Recht etwas anderes vorschreibt, könnte die Ausnahme auf den der Verantwortlichen oder den zuständigen Behörden verfolgten berechtigten Interessen nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO beruhen, zu denen der Schutz des Unternehmensvermögens, die Wahrung ihrer rechtlichen Interessen, die Verwaltung von Rechtsansprüchen/Streitigkeiten und die Bearbeitung von Berichten über mögliches Fehlverhalten bei oder im Zusammenhang mit den Verantwortlichen gehören.

Gesundheits- und Sicherheitsmanagement:

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO + + §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist notwendig, um den arbeitsrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Verpflichtungen nachzukommen  (Art. 6 (1) lit. c DS-GVO, Art. 9 (2) lit. b + i DS-GVO und §22 (1) lit. c BDSG).

Verwaltung von Urlaub, Freistellungen und anderen Abwesenheiten:

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO + §26 (1) BDSG); und

Die Verarbeitung ist notwendig, um die berechtigten Interessen der Verantwortlichen gem. Art. 6 (1) lit. f DS-GVO zu wahren, zu denen die Verbesserung der Effizienz am Arbeitsplatz und die ordnungsgemäße Führung der Geschäfte gehören

Einhaltung der Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsgesetze und anderer gesetzlicher oder behördlicher Anforderungen (z. B. Chancengleichheit und Diversität am Arbeitsplatz):

Die Verarbeitung ist nach Art. 6 (1) lit. c DS-GVO, Art. 9 (2) lit. b + i DS-GVO und §22 (1) lit. c BDSG notwendig für die Einhaltung des Arbeitsverhältnisses und die Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen im Rahmen von Arbeits-, Steuer-, Sozialversicherungs- und anderen Gesetzen und Vorschriften

IT Support:

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist notwendig, um die berechtigten Interessen der Verantwortlichen nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO zu wahren, zu denen der Schutz unserer Vermögenswerte und die Gewährleistung der Sicherheit unserer Informationssysteme gehören

Einrichtungen, Sicherheit und Notfallplanung:

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist notwendig, um die berechtigten Interessen der Verantwortlichen gem. Art. 6 (1) lit. f DS-GVO zu wahren, zu denen der Schutz und die Sicherung unserer Vermögenswerte, unserer Einrichtungen, unserer Informationssysteme und unserer Mitarbeiter gehören

Optimierung der Netzwerk- und Gerätenutzung und damit verbundene Sicherheitskontrollen (einschließlich Zugang zum Unternehmensnetzwerk und Authentifizierung):

Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist notwendig, um die berechtigten Interessen der Verantwortlichen nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO zu wahren, zu denen der Schutz unserer Vermögenswerte und die Gewährleistung der Sicherheit unserer Informationssysteme gehören

Vorbeugung, Aufdeckung und Untersuchung von Betrug und anderen Straftaten sowie Einhaltung von Sanktionsregelungen (einschließlich Identifizierung politisch exponierter Personen, speziell benannter Staatsangehöriger und Überprüfung anhand von Sanktionslisten):

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen der Verantwortlichen gem. Art. 6 (1) lit. f DS-GVO erforderlich, zu denen der Schutz des Unternehmensvermögens, die Wahrung rechtlicher Interessen und die Verwaltung von Rechtsansprüchen/Streitigkeiten gehören; und/oder

Die Verarbeitung ist nach Art. 6 (1) lit. c DS-GVO und Art. 9 (2) lit. b DS-GVO erforderlich, um unseren rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen (insbesondere wenn Behörden oder Verwaltungen Informationen über einen Zeitarbeitnehmer anfordern)

Notfall- und Katastrophenmanagement: Auf der Grundlage eines von den Verantwortlichen verfolgten berechtigten Interesses gem. Art. 6 (1) lit. f DS-GVO, zu dem die Gewährleistung der Sicherheit von Mitarbeitern und Kandidaten gehört; und

Wenn die vorgenannte Begründung nicht anwendbar ist, weil das lokale Recht dies zwingend vorschreibt, darf dies nur in diesen begrenzten Fällen auf der Grundlage einer Einwilligung erfolgen (Art. 6 (1) lit. a DS-GVO)

Standortwechsel, Mobilität und Reisemanagement: Die Verarbeitung ist notwendig für die Erfüllung des Arbeitsvertrags der Zeitarbeitskraft (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist notwendig, um die berechtigten Interessen der Verantwortlichen nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO  zu wahren, zu denen die Verbesserung der Effizienz am Arbeitsplatz und die ordnungsgemäße Führung der Geschäfte gehören 

Um die Einhaltung der Richtlinien und Verfahren der Verantwortlichen zu überwachen und durchzusetzen:

Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Arbeitsvertrags des Zeitarbeitnehmers erforderlich (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG); und/oder

Zum Zweck der von den Verantwortlichen verfolgten berechtigten Interessen gem. Art. 6 (1) lit. f DS-GVO, zu denen der Schutz unserer Vermögenswerte und die Gewährleistung der Sicherheit unserer Informationssysteme gehören

Um die Einhaltung der für uns geltenden rechtlichen Verpflichtungen zu überwachen und durchzusetzen (einschließlich der Anforderungen, die in Ihrem Vertrag mit uns festgelegt sind):

Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Arbeitsvertrags des Zeitarbeitnehmers erforderlich (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG); und/oder

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen der Verantwortlichen nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO erforderlich, zu denen der Schutz des Unternehmensvermögens, die Wahrung ihrer rechtlichen Interessen und die Verwaltung von Rechtsansprüchen/Streitigkeiten gehören.

Rekrutierung und Zeitarbeit:

(a) (Vor-)vertragliche Notwendigkeit für unsere Dienstleistungen bei der Vermittlung (z. B. über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website) oder wenn wir einen Arbeitsvertrag mit Ihnen abschließen, benötigen wir einige Daten, um diesen Vertrag aufsetzen und anschließend korrekt ausführen zu können (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG);

(b) Wenn und nur wenn der lokale Prozess nicht auf ein rechtsverbindliches Vertragsverhältnis gemäß (a) hinauslaufen würde oder wenn anwendbares Recht etwas anderes vorschreibt, könnte die Ausnahme auf unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 (1) lit. f DS-GVO beruhen, eine Beziehung aufzubauen und zu pflegen;

(c) Wenn (a) und (b) nicht möglich sind oder lokales zwingendes Recht dies vorschreibt, darf dies nur in diesen begrenzten Fällen auf einer Einwilligung beruhen (Art. 6 (1) lit. a DS-GVO)

Durchführung von Umfragen, Optimierung, statistische Zwecke: (a)  (vor-)vertragliche Erforderlichkeit für unsere Dienstleistungen, wenn es bei der Umfrage um Ihre objektive Beobachtung als Arbeitnehmer geht (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG);

(b)    Wenn und nur wenn der lokale Prozess nicht auf ein rechtsverbindliches Vertragsverhältnis gemäß (a) hinausläuft oder das geltende Recht etwas anderes vorschreibt, könnte die Ausnahme auf unserem berechtigten Interesse nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO beruhen, ihre Bedürfnisse besser zu verstehen, unsere Dienstleistungen zu verbessern und eine gute Beziehung zu unseren Zeitarbeitnehmern und zu den Kunden, bei denen unsere Zeitarbeitnehmer arbeiten, aufzubauen und zu pflegen;

(c)    Wenn (a) und (b) nicht möglich sind oder lokales zwingendes Recht dies vorschreibt, kann dies nur in diesen begrenzten Fällen auf der Grundlage einer Einwilligung erfolgen (Art. 6 (1) lit. a DS-GVO)

Veranstaltungen:

(a)  vertragliche Erforderlichkeit für den Fall, dass die Veranstaltungen vom Betriebsrat initiiert werden oder Ihrer Information über Ihr Verhältnis zu uns dienen (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO und §26 (1) BDSG);

(b)    Wenn und nur wenn der lokale Prozess nicht auf ein rechtsverbindliches Vertragsverhältnis gemäß (a) hinauslaufen würde oder wenn das geltende Recht etwas anderes vorschreibt, könnte die Ausnahme auf unserem berechtigten Interesse gem.  Art. 6 (1) lit. f DS-GVO beruhen, Veranstaltungen zu organisieren, um ein gutes Verhältnis zur Community der Zeitarbeitnehmer und zu den Kunden, bei denen unsere Zeitarbeitnehmer arbeiten, aufzubauen und zu pflegen;

Zur Verwaltung der Mitgliedschaften der Mitarbeiter in Berufsverbänden:

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten beruht auf unseren gesetzlichen Verpflichtungen zur Lohnabrechnung, insbesondere im Zusammenhang mit dem Tarifvertrag für Zeitarbeitnehmer (Art. 6 (1) lit. c DS-GVO, Art. 9 (2) lit. b + i DS-GVO und §22 (1) lit. c BDSG, §26 (1) BDSG und §15 MTV Zeitarbeit).

Zur Durchführung von internen und externen Audits:

(a)    Auf der Grundlage gesetzlicher Bestimmungen (z. B. der DS-GVO selbst) nach Art. 6 (1) lit. c DS-GVO;

(b)    Wenn (a) nicht anwendbar ist, wir aber einen verbindlichen Vertrag mit Ihnen haben, kann dies auf unserer (vor-)vertraglichen Verpflichtung beruhen (Art. 6 (1) lit. b DS-GVO);

(c)    Wenn (a) und (b) nicht anwendbar sind, kann dies zur Wahrung der berechtigten Interessen nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO der Verantwortlichen erforderlich sein, zu denen die Effizienzsteigerung am Arbeitsplatz und die ordnungsgemäße Führung der Geschäfte, einschließlich der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften, gehören

Für die Durchführung von Unternehmenstransaktionen (einschließlich Fusionen, Übernahmen und Veräußerungen):

Die Verarbeitung ist notwendig, um die berechtigten Interessen der Verantwortlichen gem. Art. 6 (1) lit. f DS-GVO zu wahren, zu denen auch das Interesse der Verantwortlichen an der Entwicklung ihres Geschäfts durch Fusionen, Übernahmen und Veräußerungen gehört

Transfer zu anderen Randstad-Unternehmen:

(a)  Die Übermittlung Ihrer Daten an andere Randstad Unternehmen ist notwendig, um Ihnen die bestmöglichen Matching-Services zu bieten, und beruht daher auf einer (vor-)vertraglichen Notwendigkeit gemäß Art. 6 (1) lit. b DS-GVO

(b)  In den Fällen, in denen (a) nicht anwendbar ist, haben wir ein berechtigtes Interesse daran, Sie zu promoten und Ihnen bessere Chancen auf dem Projekt- und Stellenmarkt zu verschaffen (Art. 6 (1) lit. f DS-GVO); und/oder

(c)  Wenn Ihr Interesse unser berechtigtes Interesse überwiegt, erfolgt die Übermittlung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 (1) lit. a DS-GVO), daher werden wir Sie um Ihre Erlaubnis bitten, Ihre personenbezogenen Daten an unsere angegliederten Unternehmen (die nicht Teil der gemeinsamen Verantwortlichkeit sind) oder anderweitig verbundene Unternehmen weitergeben zu können

Anonymisierung von Daten für weitere rechtmäßige Zwecke, wie die Verarbeitung in Testsystemen und für statistische Zwecke:

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen der Verantwortlichen nach Art. 6 (1) lit. f DS-GVO erforderlich, zu denen die Optimierung des Geschäftsbetriebs und der Dienstleistungen gehört

Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten so lange, wie dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei beachten Sie bitte, dass unser Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist. 

Sind Ihre Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese von uns gelöscht oder anonymisiert, es sei denn, deren Weiterverarbeitung bzw. Archivierung ist aus gesetzlichen Gründen erforderlich. Zu diesen gesetzlichen Gründen gehören beispielsweise handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten (aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung). 

Zudem benötigen wir Ihre Daten gegebenenfalls für die Erfüllung von sozialversicherungsrechtlichen Pflichten auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses (etwa zur Ausstellung einer Arbeitsbescheinigung), dafür gelten die Fristen des Sozialrechts.

Verarbeiten wir Ihre Gewerkschaftszugehörigkeit im Rahmen des Manteltarifvertrages Zeitarbeit (MTV Zeitarbeit), so löschen wir diese nach der erfolgten Abrechnung.

Darüber hinaus benötigen wir Ihre Daten gegebenenfalls zu Beweiszwecken im Zusammenhang mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder im Hinblick auf die Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis. In der Regel werden diese Daten nach Ablauf der Verjährungsfristen gelöscht.

Daten, die wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, löschen oder anonymisieren wir nach Maßgabe der Einwilligung, spätestens jedoch nach drei Jahren.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten länger aufbewahren, wenn dies im Zusammenhang mit einem tatsächlichen oder potenziellen Rechtsstreit erforderlich ist (z. B. wenn wir diese personenbezogenen Daten benötigen, um Rechtsansprüche zu begründen oder zu verteidigen); in diesem Fall bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten bis zum Ende eines solchen Rechtsstreits auf.