So gelingt das Vorstellungsgespräch online als Video Chat

Unternehmen setzen auch beim Vorstellungsgespräch zunehmend auf Online-Tools. Mit diesen Tipps und zwei praktischen Checklisten zum Ausdrucken sind Sie bestens für das Video-Interview vorbereitet.

Illustration eines Online Meetings mit zwei Personen

Haben Sie eine Einladung zu einem Online-Vorstellungsgespräch erhalten? Das ist eine gute Nachricht: Die erste Hürde ist geschafft, Ihr Profil bzw. Ihre Bewerbungsunterlagen haben überzeugt. Mit der richtigen Vorbereitung ist das Vorstellungsgespräch auch in Form eines Video Chats kein Problem. Diese Tipps helfen.

9 Tipps für ein gelungenes Online-Vorstellungsgespräch

  1. Basis-Infos austauschen: Wenn es nicht bereits aus der Einladung hervorgeht, stimmen Sie mit Ihrem Ansprechpartner ab, wann genau das Gespräch stattfindet, welches Programm für den Video Chat benutzt wird und wer wen anruft bzw. wie die Einwahl erfolgt. Tauschen Sie vorab sicherheitshalber Telefonnummern aus, dann kann nichts mehr schief gehen.
  2. Testlauf durchführen: Testen Sie die Video-Chat-Software/App vor dem Gespräch. Prüfen Sie Internetverbindung, Kamera, Mikrofon sowie Lautsprecher bzw. Ihr Headset und laden Sie den Akku Ihres mobilen Endgeräts und ggf. Headsets vollständig auf. Wichtig: Planen Sie genügend Zeit für den Testlauf ein, damit Sie nicht in eine Stresssituation geraten, wenn nicht alles auf Anhieb funktioniert.
  3. Inhalte vorbereiten: Bereiten Sie mögliche Gesprächsinhalte vor, d. h. überlegen Sie sich Antworten auf übliche Interviewfragen und formulieren Sie Fragen zur ausgeschriebenen Stelle, dem Unternehmen, Team und der Einarbeitung.
    Allgemeine Hinweise für die Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch ansehen und downloaden
  4. Geeignete Umgebung wählen: Wählen Sie einen aufgeräumten und ruhigen Raum für das Gespräch. Stellen Sie sicher, dass Sie ungestört sind. Bitten Sie Personen in Ihrem Haushalt, Rücksicht zu nehmen und achten Sie darauf, dass ungenutzte Telefone lautlos gestellt bzw. nicht im Raum sind.
    Hinweis: Für ein bisschen mehr Privatsphäre in den eigenen vier Wänden gibt es in manchen Video-Chat-Lösungen die Option, den Hintergrund unscharf erscheinen zu lassen oder einen virtuellen Hintergrund einzublenden.
  5. Unterlagen bereithalten: Öffnen Sie relevante Dokumente auf dem Computer oder in einem Tab im Browser (z. B. Ihren Lebenslauf). Breiten Sie ggf. gedruckte Unterlagen vor sich aus. Spickzettel mit Notizen (z. B. eigene Stärken und Schwächen, größte Erfolge) sind durchaus erlaubt. Auch den Namen Ihres Gesprächspartners sollten Sie parat haben.
  6. Desktop säubern: Räumen Sie die sichtbare Benutzeroberfläche Ihres Computers auf und wählen Sie ein angemessenes Hintergrundbild, falls Sie den Bildschirm teilen müssen. Schließen Sie unnötige Registerkarten und Programme, um Störungen und Ablenkungen zu vermeiden.
  7. Professionelle Kleidung tragen: Ein komplett professionelles Outfit hilft beim souveränen Auftritt. Auch im Video-Interview gilt, dass Sie mit ordentlicher, zurückhaltend-vornehmer und der Stelle angemessenen Kleidung, in der Sie sich wohlfühlen, immer gut beraten sind. Achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres, das zum Unternehmen passt. Vernachlässigen Sie die untere Körperhälfte dabei nicht, falls es nötig ist, im Gespräch aufzustehen.
  8. Auf Körpersprache achten: Lächeln Sie, sitzen Sie gerade und versuchen Sie nicht nur in den Bildschirm, sondern auch in die Kamera zu schauen. Bleiben Sie authentisch! Sprechen Sie deutlich und nicht zu schnell und achten darauf Ihr Gegenüber ausreden zu lassen. 
  9. Zu guter Letzt: Danken Sie dem Interviewpartner für das Gespräch. Wer außerdem im Nachgang in einer E-Mail sein Interesse bekräftigt, rundet seinen Auftritt ab.

Checkliste zur optimalen Vorbereitung auf ein Video-Interview

Was muss ich vor, während und nach dem Online-Vorstellungsgespräch beachten? Um sicher zu sein, dass Sie nichts vergessen, gibt es hier eine Checkliste für Video-Job-Interviews zum Downloaden, Ausdrucken und Abhaken. So gehen Sie gut vorbereitet in Ihren Termin.
Checkliste für Videogespräche jetzt ansehen und downloaden

So läuft das Online-Vorstellungsgespräch ab

Wenn Unternehmen Sie zum Online-Vorstellungsgespräch einladen, verschicken sie in der Regel zusammen mit der Einladung oder der Terminbestätigung die wichtigsten Informationen rund um den anstehenden Termin. Die E-Mail enthält oftmals ein Link zur Video-Chat-Software/App und passende Zugangsdaten. Wie gehen Sie nun vor, wenn der Termin ansteht?

  1. Öffnen Sie am vereinbarten Tag, kurz vor der vereinbarten Uhrzeit den in der E-Mail genannten Link. Meist haben Sie nun die Wahl, den Video-Chat im Browser oder in der App zu öffnen. (Letzteres ist nur dann sinnvoll, wenn Sie die App bereits installiert haben.)
  2. Wenn das Tool Sie dazu auffordert, geben Sie die Zugangsdaten aus der E-Mail ein. 
  3. Geben Sie den Zugriff auf Mikrofon, Lautsprecher und Kamera frei, wenn dies noch nicht geschehen ist.
  4. Wenn alle Beteiligten im Video-Chat-Room angekommen sind, beginnt das Gespräch. 

Beliebte Tools für das Online-Vorstellungsgespräch

Wer sich mehr Sicherheit im Umgang mit Video-Chat-Lösungen wünscht, hat die Möglichkeit, die verschiedenen Systeme vorab auszuprobieren. Hierbei ist ein Probegespräch mit einem Bekannten eine schöne Lösung, sich nicht nur mit der Technik vertraut zu machen, sondern auch das Gespräch zu üben. 

Es gibt eine große Auswahl an Software und Apps, die Unternehmen für Online-Vorstellungsgespräche nutzen. Falls Sie sich für den Termin ein (neues) Profil anlegen müssen, achten Sie auch hier auf den seriösen Auftritt mit Profilnamen und Bild. Die häufigsten Video-Chat-Lösungen sind:

  • Skype: Die Software eignet sich für Video- und Sprachanrufe mit einzelnen Skype-Nutzern oder für Gruppenanrufe, Sofortnachrichten und Dateifreigaben. Skype ist auf Smartphones, Computern oder Tablets nutzbar und für Privatanwender kostenfrei.
  • FaceTime: Dieses Tool von Apple erlaubt Sprach- und Videotelefonie. Es ist kostenlos, läuft jedoch nur auf Apple-Systemen.
  • Google Hangouts/Meets: Mit diesem Messenger von Google schreiben Nutzer kostenlos Nachrichten, telefonieren und führen Video-Chats. Er ist unter anderem via Google Mail und im Chrome-Browser nutzbar und lässt sich auch auf dem Smartphone verwenden. Die Business-Version nennt sich Google Meets, welche ab Mai 2020 mit Einschränkungen auch nicht zahlenden Nutzern zur Verfügung steht.