Kurzarbeit als Folge des Coronavirus – Fragen und Antworten

Erdkugel

Randstad hat als internationaler Konzern mit einer 60-jährigen Erfolgsgeschichte eine solide Basis. Wir sind es gewohnt, schnell und effektiv auf Marktschwankungen zu reagieren. Das zeigt unsere Stärke als Unternehmen. Dennoch sind wir natürlich auf Kundenaufträge angewiesen. Die Sparmaßnahmen unserer Kunden wegen der Ausbreitung des Coronavirus zwingen uns dazu, in Abstimmung mit unseren Betriebsräten vorübergehend Kurzarbeit für Zeitarbeitnehmer anzumelden. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Sie hilft uns aber dabei, schnell wieder mit voller Kraft vorausgehen zu können, wenn sich die Lage normalisiert. Denn eins wissen wir: Es wird auch wieder aufwärts gehen.

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf die drängendsten Fragen zur Kurzarbeit bei Randstad Deutschland und dem Coronavirus.

Kurzarbeit
Was ist Kurzarbeit?

Kurzarbeit nennt man die vorübergehende Herabsetzung der Arbeitszeit bei entsprechender Minderung des Entgeltes der betroffenen Arbeitnehmer. Die Auswirkungen auf die Nettobezüge werden durch die Zahlung von Kurzarbeitergeld der Agentur für Arbeit abgemildert. Die Zahlung von Kurzarbeitergeld soll Arbeitsplätze, die aufgrund der Corona-Krise gefährdet sind, erhalten. Deshalb nutzt auch Randstad diese Möglichkeit.

Hat mein Arbeitsvertrag weiterhin Gültigkeit?

Ihr Arbeitsverhältnis mit Randstad besteht unvermindert fort. Das bedeutet, Sie sind nach wie vor bei Randstad beschäftigt, mit allen Rechten und Pflichten, die sich aus Ihrem Arbeitsvertrag ergeben.

Was muss ich tun, um Kurzarbeitergeld erhalten?

Für den Erhalt von Kurzarbeitergeld müssen Sie nichts tun. Randstad hat Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit beantragt und trägt mit Ihrer Entgeltabrechnung dafür Sorge, dass Sie das Kurzarbeitergeld erhalten.

Unsere Empfehlung:

Damit die Lohnabrechnung bei Kurzarbeit korrekt erstellt werden kann, muss die Angabe zum Kinderfreibetrag in den Lohnsteuerdaten aktuell sein. Bitte prüfen Sie, ob der Kinderfreibetrag in Ihren Lohnsteuerdaten korrekt hinterlegt ist. Ob ein Kinderfreibetrag berücksichtigt wird, können Sie auf Ihrer Entgeltabrechnung bei den “Abrechnungsdaten” sehen.

Änderungen muss der Arbeitnehmer beim zuständigen Finanzamt selbst veranlassen. Die Übermittlung der Daten für die Lohnabrechnung erfolgt automatisch durch das entsprechende Finanzamt. Randstad hat leider nicht die Möglichkeit, die Änderung der Daten selbst zu veranlassen oder selbst manuell zu ändern. 

Was bedeutet das für mich finanziell?

Dies lässt sich nicht so allgemein beantworten. Die Höhe Ihres Entgeltes setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Je höher die Reduzierung der Arbeitszeit, umso höher ist auch die Reduzierung Ihres Entgelts. Der allgemeine Leistungssatz liegt bei 60%.

  • Wichtig: Sie haben Kinder?
    Der Leistungssatz kann sich so auf 67% erhöhen. Sollte kein Kinderfreibetrag in Ihren Lohnsteuerdaten eingetragen sein, wenden Sie sich bitte an Ihr Finanzamt. Änderungen muss der Arbeitnehmer beim zuständigen Finanzamt selbst veranlassen. Randstad hat leider nicht die Möglichkeit, die Änderung der Daten selbst für Sie zu veranlassen oder selbst manuell zu ändern. 
  • Höhe der Sozialleistungen
    Die Sozialleistungen aus dem Tarifvertrag (wie z. B. Weihnachts- und Urlaubsgeld) bleiben komplett erhalten.
  • Zusatzleistungen
    Um die Lohneinbußen im Falle des Kurzarbeitergeldbezugs insbesondere für Familien abzufedern, hat der Gesetzgeber die Regelungen für den Erhalt von Zusatzleistungen durch den Staat vorübergehend gelockert. Das betrifft auch den Kinderzuschlag. Die Zugangsvoraussetzungen, um diesen Zuschlag zu erhalten, wurden angepasst und orientieren sich an der aktuellen Situation jedes Einzelnen. Wenden Sie sich dazu in erster Linie an die Familienkassen der Arbeitsagenturen und Jobcenter.
  • Auswirkungen auf die Sozialversicherung
    Ihnen entstehen durch die Kurzarbeit keine Nachteile im Sozialversicherungsschutz und es gibt keine negativen Auswirkungen auf das Arbeitslosengeld
Was ist mit Urlaub und Krankheit?
  • Krankheit
    Der Anspruch auf Kurzarbeitergeld besteht auch dann, wenn Sie während des Bezuges von Kurzarbeitergeld arbeitsunfähig erkranken. 
  • Urlaub
    Die Anzahl Ihrer Urlaubstage verändert sich nicht durch Kurzarbeit. Sie beantragen wie bisher Ihre Urlaubswünsche bei Ihrem Ansprechpartner. Beispiel: Wenn Sie in Vollzeit bei uns arbeiten und eine Woche Urlaub haben möchten, beantragen Sie wie bisher von Montag bis Freitag Ihren Urlaub, unabhängig davon, an welchen Tagen Sie in Kurzarbeit sind.
Gibt es ein Zeitkonto während der Kurzarbeit?

Nein. Da die Arbeitszeit reduziert ist, kann es nicht zu einem Aufbau von Plusstunden kommen. Da die Agentur die Ausfallstunden durch das Kurzarbeitergeld zahlt, kann es auch nicht zu Minusstunden kommen. Damit verändert sich der Zeitkontostand während Kurzarbeit nicht.

Kann ich eine Nebenbeschäftigung aufnehmen?

Sie sind in jedem Fall verpflichtet, bei Aufnahme einer Nebenbeschäftigung Ihren Ansprechpartner bei Randstad zu informieren. Bitte beachten Sie, dass bei Aufnahme einer Nebenbeschäftigung das zusätzliche Einkommen während der Kurzarbeit auf das Kurzarbeitergeld angerechnet werden kann, da es sich um eine Erhöhung des tatsächlichen Entgelts handelt. Hinweis: Mit der Umsetzung des "Sozialschutzpakets 2" vom 22.04.2020 hat die Bundesregierung jedoch die Hinzuverdienstmöglichkeiten mit einer Hinzuverdienstgrenze bis zur vollen Höhe des bisherigen Monatseinkommens bis zum 31.12.2020 verlängert und für alle Berufe geöffnet.

Bleiben Sie bitte erreichbar!

Kurzarbeit ist kein Urlaub. Das heißt: Bitte bleiben Sie für uns erreichbar, da wir Ihnen weiterhin Einsätze vermitteln. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sobald Sie wieder in einem Einsatz tätig sind, erhalten Sie für diese Tage Ihr reguläres Arbeitsentgelt und nicht das reduzierte Kurzarbeitergeld.
 

Weiterbildung in einsatzfreien Zeiten

LightBulbHumanHead_illustration_UseBackgroundBlue_RGB

Es besteht die Möglichkeit, die Zeit während der Kurzarbeit durch eine Maßnahme der Fort- und Weiterbildung für das eigene berufliche Fortkommen zu nutzen. Um herauszufinden, welche Art von Qualifizierung für Sie die beste ist, sprechen Sie mit Ihrem Randstad Ansprechpartner oder kontaktieren Sie die Randstad Akademie. Unsere Online-Kurse sind für Sie kostenfrei, können mobil genutzt werden und Sie erhalten für jeden absolvierten Kurs eine TeilnahmebescheinigungJetzt mehr über das Kursangebot erfahren.

Weitere Informationen zur Kurzarbeit

Die Agentur für Arbeit bietet ein umfangreiches Merkblatt zur Kurzarbeit an.

Merkblatt herunterladen

Nachricht von CEO Richard Jager

Richard Jager

Richard Jager ist Geschäftsführer von Randstad Deutschland und richtet sich mit diesem Video an alle Zeitarbeitskollegen von Randstad Deutschland.

Video jetzt ansehen

Coronavirus

Wo kann ich meine Fragen zu Coronavirus stellen?

Ihr Arbeitsverhältnis bei Randstad und Einsätze betreffend:

  • Zentrale Informationen stellen wir auf unserer Homepage zur Verfügung.
  • Wenden Sie sich bei Fragen und Anliegen an Ihren Randstad Ansprechpartner. Nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt auf.
  • Außerdem erreichen Sie das Werksarztzentrum unter folgender E-Mail-Adresse: [email protected].
  • Über die MeinRandstad App machen wir auf Neuigkeiten aufmerksam. Dort finden Sie auch Ihre aktuelle Entgeltabrechnung. Laden Sie sie am besten gleich kostenfrei herunter, wenn Sie die Randstad App noch nicht nutzen.
    - zum Apple Store
    - zum Play Store
    - Infos zu den Möglichkeiten der MeinRandstad App und den Zugangsdaten


Allgemeine Fragen

Zur Beantwortung allgemeiner Fragen das das Bundesministerium auf seiner Seite zum Coronavirus folgende bundesweite Hotlines angegeben:

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland:
    per Mail 
    telefonisch: 0800 011 77 22
    (Die Beratung erfolgt wahlweise auf Deutsch, Türkisch, Russisch oder Arabisch, je nachdem welche Telefonnummer ausgewählt wird.)
  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon): 030346 465 100
  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung: Behördennummer 115 (www.115.de)
Wie schützt Randstad seine Mitarbeiter vor einer möglichen Infektion?

Im Zusammenhang mit dem Auftreten des Coronavirus in Deutschland bitten wir alle Mitarbeiter im Kundeneinsatz, die Informationen auf unserer Homepage zur Kenntnis zu nehmen und die geforderten Maßnahmen jederzeit zu befolgen.

Randstad nimmt die derzeitige Situation sehr ernst und richtet alle Maßnahmen an den aktuellen Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums aus. In Zusammenarbeit mit dem Werksarztzentrum stellen wir geeignetes Informationsmaterial auf der Homepage und per App bereit. Darüber hinaus werden die Randstad Ansprechpartnern in den Standorten zentral über das Intranet mit aktuellen Informationen versorgt, so dass sie Sie bestmöglich betreuen können. 

Testet Randstad mich auf Corona?

Nein, wir testen unsere Mitarbeiter nicht. Ein Test wird nur von Gesundheitsbehörden auf begründeten Verdacht durchgeführt. Werksärzte führen generell keine Tests auf das Coronavirus durch. 

Wie verhalte ich mich, wenn der Kunde mich nach Hause schickt?

Informieren Sie sofort Ihren Randstad Ansprechpartner, damit dieser die Hintergründe Ihrer Abmeldung mit dem Kunden klären kann.

Was ist, wenn ich infiziert bin oder den Verdacht habe?

Wenn Grund zu der Annahme besteht, dass Sie mit dem Coronavirus infiziert sind, müssen Sie sich sofort von den anderen Mitarbeitern zurückziehen (Selbstquarantäne) und unverzüglich einen Arzt kontaktieren. Wenn ein Arzt den Verdacht hat, dass Sie mit dem Virus infiziert sind, befolgt er das lokal vorgeschriebene Protokoll. Gemäß den meisten Protokollen muss die Person isoliert werden, bis die Testergebnisse bekannt sind. Wenn die Testergebnisse zeigen, dass Sie tatsächlich infiziert sind, müssen Sie isoliert bleiben. Bitte halten Sie telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu Ihren Ansprechpartnern in der Randstad Niederlassung und halten Sie uns auf dem Laufenden, so dass wir unseren Pflichten als Arbeitgeber nachkommen können.
 

Erhalte ich weiter Entgelt bei Erkrankung oder Quarantäne?
  • Bei Erkrankung:
    Sind Sie arbeitsunfähig erkrankt, haben Sie grundsätzlich einen Anspruch auf Fortzahlung Ihrer Vergütung nach Entgeltfortzahlungsgesetz gegen Randstad.
  • Bei Quarantäne:
    Werden Sie aufgrund einer behördlichen Anordnung unter Quarantäne gestellt, besteht zwar kein Anspruch auf Vergütung, aber auf Verdienstausfall nach § 56 IfSG gegen Randstad für längstens 6 Wochen. Randstad hat dann jedoch einen Erstattungsanspruch gegen die Behörde.
  • Bei Schließung des Einsatzbetriebs:
    Wird Ihr Kundenunternehmen aufgrund behördlicher Anweisung geschlossen, trägt Randstad das Betriebsrisiko, d. h. Randstad muss grundsätzlich weiterhin Ihren Lohn zahlen. Daher werden wir versuchen, Ihnen in diesem Fall in andere Einsätze anzubieten. 
Darf ich wegen Schul-/Kindergartenschließung zu Hause bleiben?

Sie müssen zunächst prüfen, ob eine Betreuung der Kinder im Rahmen der sogenannten Notfallbetreuung der Schulen und Kindergärten oder durch Angehörige etc. sichergestellt werden kann. Sollte dies nicht möglich sein, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Randstad Ansprechpartner auf.

Ist aktuell die Erbringung meiner Arbeitsleistung zumutbar?

Hat der Arbeitgeber alles notwendigen Maßnahmen ergriffen, um den Gesundheitsschutz für seine Mitarbeiter sicher zu stellen, ist der Arbeitnehmer nicht berechtigt, die Erbringung seiner Arbeitsleistung zu verweigern.

Sie haben weitere Fragen? 

Wir wissen, dass diese Situation neu für Sie ist. Aber Sie können sicher sein: Wir stehen auch in dieser Phase an Ihrer Seite und setzen alles daran, bald wieder gemeinsam in der gewohnten Weise zu arbeiten.

Kontaktieren Sie bei Fragen gerne Ihren Randstad Ansprechpartner oder den Betriebsrat - telefonisch oder per E-Mail.