Dr. Günther Vedder beleuchtet die Chancen von nachhaltigem Personalmanagement für Belegschaft und Unternehmen. Dabei konzentriert sich Dr. Vedder auf drei Kernaspekte: den Ressourcenverbrauch, die Prozessoptimierung und die Personalarbeit selbst.

Bei Nachhaltigkeit in der Personalarbeit geht es darum, die Bedingungen von Arbeitsprozessen so zu gestalten, dass die Beschäftigten schädigungslose, ausführbare, erträgliche und beeinträchtigungsfreie Arbeitsbedingungen vorfinden. Des Weiteren müssen Standards sozialer Angemessenheit nach Arbeitsinhalt, Arbeitsaufgabe, Arbeitsumgebung sowie Entlohnung erfüllt werden. Ziel muss es sein, Handlungsspielräume zu entfalten, damit Mitarbeiter Fähigkeiten erwerben und in Kooperation mit anderen ihre Persönlichkeit entwickeln können. Ein nachhaltiges Personalmanagement wirkt auf die Arbeitsgestaltung in der Organisation ein und sichert somit motivierende und gesund erhaltende Rahmenbedingungen.

Bezüge zum New Work Management und anderen Konzepten

Viele der hier genannten Ziele, Prinzipien und Instrumente eines nachhaltigen Personalmanagements spielen auch im Rahmen von New Work Management eine besondere Rolle. Dort geht es vor allem darum, die berufliche Arbeit unter dem Einfluss der Digitalisierung und des demografischen Wandels neu zu gestalten. Sie soll auch für die Angehörigen der Generationen Y und Z attraktiv sein, die besondere Ansprüche an die Qualität ihrer Arbeit stellen.

Der Artikel von Dr. Günther Vedder ist in voller Länge im Whitepaper “Nachhaltige Arbeit” erschienen. Den Beitrag finden Sie unter „Personalpolitik & Arbeitskultur“. Hier geht’s zum kostenfreien PDF-Download:

Zur Person
Dr. Günther Vedder Portrait

Dr. Günther Vedder

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Leibniz Universität Hannover

Dr. Günther Vedder ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft der Leibniz Universität Hannover. Dort beschäftigt er sich vor allem mit Diversity Management, Lebensphasenorientierter Personalpolitik, Unconscious Bias, Unterforderung am Arbeitsplatz sowie der Zukunft der Arbeit.