Wissen Sie, wo sich Arbeitssuchende am häufigsten nach neuen Jobs umsehen? Wir stellen die wichtigsten Kanäle beim Recruiting vor und verraten Ihnen, wo Ihre Stellenanzeige die meisten potenziellen Bewerber erreicht.

Wo deutsche Arbeitnehmer nach Jobs suchen

Lange Zeit galt die persönliche Job-Empfehlung als die wichtigste Anlaufstelle der Deutschen bei der Stellensuche. Doch Jobportale wie Monster locken mit vielen Vorteilen. Sie bieten nicht nur eine große Auswahl an Jobangeboten. Die Suche ist dort für Interessierte auch kostenlos.

Noch liefern sich persönliche Empfehlungen und Jobbörsen ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wie die Studie Randstad Employer Brand Research (REBR) aus 2020* zeigt. Doch sind Jobportale klar auf der Überholspur. Rund 29 % der Arbeitnehmer halten dort nach neuen Stellenangeboten Ausschau - 3 % mehr als in 2019. Die Beliebtheit der Jobsuche über persönliche Empfehlungen sank hingegen um 5 % auf 27 %.

Randstad Infografik "Jobportale sind bei der Suche nach Stellenangeboten beliebt"

Die richtigen Kanäle für die Bewerberansprache nutzen

Gerade für Unternehmen ist es wichtig, im Auge zu behalten, wo potenzielle Bewerber nach Stellen suchen. Für ein erfolgreiches Recruiting gilt es, dort auf sich aufmerksam zu machen, wo sich viele Kandidaten aufhalten. 

Wir stellen Ihnen die wichtigsten Plattformen vor:

  • Jobportale:
    Online Jobbörsen wie Monster haben Stellenangebote für eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern im Portfolio. Ihre große Reichweite und vielfältigen Suchfunktionen tragen dazu bei, dass sie für viele Bewerber aus unterschiedlichen Berufsfeldern eine beliebte Anlaufstelle bei der Jobsuche sind. HR-Verantwortliche haben auf Jobportalen die Möglichkeit, eigene ansprechende Stellenangebote zu schalten.
  • Social Media:
    Die Suche nach Jobs über soziale Netzwerke wie zum Beispiel LinkedIn oder Xing gewinnt an Beliebtheit. Die Kanäle sind häufig sehr benutzerfreundlich gestaltet, sodass die Suche meist unkompliziert für Nutzer ist. Für HR-Verantwortliche haben die Plattformen den Vorteil, dass sie nicht nur Stellenangebote unterbreiten können, sondern einen direkten Zugang zu Bewerbern bekommen – und oft einen guten ersten Eindruck von den Kandidaten erhalten.
  • Karriereseiten von Unternehmen:
    Karriereseiten sind eine zentrale Anlaufstelle für Arbeitssuchende, die sich genauer über ein Unternehmen informieren, dessen Stellenanzeige sie auf einem Portal oder in den sozialen Medien gefunden haben. Auch der Weg über Google führt Kandidaten häufig auf die Karriereseite eines Unternehmens. Arbeitsbedingungen, Führungs- und Unternehmenskultur – zu diesen wichtigen Punkten finden Arbeitssuchende dort Informationen.
  • Personaldienstleister:
    Ob für die kurzfristige personelle Verstärkung oder für die direkte Festanstellung, Personaldienstleister wie Randstad kümmern sich für Unternehmen um den gesamten Recruitingprozess. Dabei haben sie Zugriff auf einen großen Bewerberpool und nutzen ihre ganze Erfahrung für das Unternehmen. Personaler sparen so nicht nur viel Arbeit und Zeit, sie finden auch immer den passgenauen Kandidaten zur richtigen Zeit.
    Tipp: Entdecken Sie hier das vielfältige Angebot an Personaldienstleistungen von Randstad.

Der richtige Kanal für das Recruiting ist für die Personalbeschaffung entscheidend. Um die passenden Bewerber für Ihr Unternehmen zu begeistern, kommt es allerdings auch auf die richtige Ansprache an. Erhalten Sie hier Hilfestellungen und Tipps zur erfolgreichen Formulierung einer guten Stellenanzeige.


*Die Erhebung der Daten für die Studie Randstad Employer Brand Research 2020 begann Ende 2019 und endete Anfang 2020.

 

Über die Randstad Employer Brand Studie

Die Randstad Employer Brand Research ist die umfassendste unabhängige statistische Erhebung zum Thema Employer Branding weltweit. Sie wird jährlich in mehr als 30 Ländern durchgeführt und erhebt jeweils Einschätzungen zu den 150 größten Unternehmen eines Landes. In Deutschland wurde eine repräsentative Stichprobe von Arbeitnehmern und Arbeitsuchenden im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online zu den attraktivsten Arbeitgebern und wichtigsten Berufswahlkriterien befragt. Jetzt mehr über die Randstad Employer Brand Research erfahren!