Der Erfolg im Projektmanagement hängt nicht nur von den inhaltlichen und organisatorischen Begleitumständen ab. Den Ausschlag geben in der Regel die „soft skills“ der Projektverantwortlichen. Sabine Dietrich und Thomas Bohinc, zwei bewährte Coaches auf diesem Feld, geben im Interview ihre Erfahrungen weiter.

Bei einem effizienten Projektmanagement kommt es aus Ihrer Sicht vor allem auf weiche Faktoren an. Was bringt Sie zu dieser Auffassung?

Sabine Dietrich:

Neben Fachkompetenz sind „weiche Faktoren“ entscheidend. Wissen und Engagement können Führung nicht ersetzen. Dem Projektleiter, als „Führungskraft auf Zeit“, sind die Mitarbeiter meist nicht disziplinarisch zugeordnet. Zudem agiert er in einem hoch dynamischen Spannungsfeld vieler Interessen. Seine wichtigsten Instrumente sind Kommunikation und Führung.  

Zur Person:

Sabine Dietrich

Management-Beraterin, Trainerin und Coach

sowie Inhaberin von mpmEXPERTS. Sie unterstützt Unternehmen im In- und Ausland in der Professionalisierung der Projektarbeit – beim Managen einzelner Projekte wie auch der Planung und Steuerung von Projektportfolios. Darüber hinaus begeistert sie in Trainings und Coachings alle Ebenen der Projektorganisation. In 20 Berufsjahren sammelte Sabine Dietrich umfangreiche Management- und Führungsexpertise. In dieser Zeit baute sie auch eine Abteilung für Multiprojektmanagement in einem Versicherungsunternehmen auf und leitete diese viele Jahre sehr erfolgreich. Mit mpmEXPERTS befähigt sie Unternehmen, Projekte erfolgreich umzusetzen. „Projekte einfach machen“ ist ihre Devise – und das mit Kompetenz und Herzblut. Dr. Tomas Bohinc ist akademischer Berater für Teams in Organisationen, Trainer für Moderation, Gesprächsführung und Konfliktmanagement. Seit 30 Jahren ist Tomas Bohinc für die Deutsche Telekom AG und ihre Vorgängerorganisationen in den Bereichen Software Engineering, Personalentwicklung, Innovationsmanagement und Organisationsentwicklung tätig. Die Begleitung und Durchführung von Projekten, mit denen technische Systeme eingeführt, Veränderungen in der Organisation durchgeführt und Personalentwicklungssysteme etabliert werden, ist sein Haupttätigkeitsfeld.