New Work ist der Megatrend in der Arbeitswelt. Doch hat das Konzept auch außerhalb des Büros eine Bedeutung?

Randstad Geschäftsführerin Susanne Wißfeld und New Work Berater Markus Väth sprechen über das neue Arbeiten im Interview.

Jetzt reinhören!

New Work und Schichtarbeit – geht das zusammen?

New Work definiert den Wandel der Arbeitswelt hin zu neuem Arbeiten. Das Konzept wird häufig im Zusammenhang mit der Digitalisierung und der Arbeit im Homeoffice diskutiert. Doch nicht jeder Beschäftigte kann mobil oder von zu Hause aus arbeiten. Die Arbeit in der Produktion und Logistik beispielsweise ist von der Schichtarbeit geprägt. Doch auch hier, in der Industrie, verändert der New Work Trend etablierte Arbeitsprozesse und Organisationsstrukturen.

Der New Work Trend fördert die neue Zusammenarbeit 

Denn bei New Work geht es nach Frithjof Bergmann, dem Erfinder des Begriffs, um Sinnstiftung bei der Arbeit. Im Fokus stehen Flexibilität und Selbstständigkeit, gleichgültig welcher Branche. New Work bedeutet also: sich auf den Menschen zu konzentrieren. Unternehmen setzen auf neue Strategien bei der Organisation der Zusammenarbeit. Agile Teamarbeit setzt auf das Einbeziehen von Mitarbeitenden über Bereichsgrenzen hinweg. Das Ziel: Neue Perspektiven zulassen und Lösungen entwickeln.

Videochat im Homeoffice
Videochat im Homeoffice

Erfahrungen aus der Praxis und neue Perspektiven zu New Work bieten Markus Väth und Susanne Wißfeld im Audio-Interview:

  • Was ist New Work - welche Dimensionen hat der Begriff?
  • Ist New Work nur für Eliten mit Büro-Jobs relevant?
  • Wie funktioniert neues Arbeiten in anderen Branchen?
  • Was ist der gemeinsame Nenner von New Work in der Arbeitswelt?

New Work Voices: Das Interview mit Markus Väth und Susanne Wißfeld

  • Ist New Work nur ein Elite-Thema?
    Audiointerview
    Interview mit Markus Väth und Susanne Wißfeld zum Thema New Work

Die Gesprächspartner

Markus Väth und Susanne Wissfeld
Markus Väth und Susanne Wissfeld

Susanne Wißfeld, Geschäftsführerin der Business Area South West bei Randstad Deutschland 

Nach dem Abschluss ihres Biologiestudiums sammelte sie Vertriebserfahrung im pharmazeutischen Außendienst. Ihre Laufbahn bei Randstad begann sie 1999 als Vertriebsdisponentin in Köln. Ab 2005 verantwortete sie als Distriktmanagerin den Distrikt Rhein-Mitte, bevor sie ab 2008 als Regionaldirektorin für die Regionen Mitte und Nord-West zuständig war. Seit 2011 ist Susanne Wißfeld Teil der Geschäftsführung von Randstad Deutschland.

Markus Väth, Geschäftsführer von humanfy

Die New Work Initiative humanfy fördert die Vernetzung von Unternehmen und Beschäftigten. Sie verfolgt das Ziel, das Thema New Work einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Neben seiner Tätigkeit als Berater ist Väth Autor mehrerer Bücher zu neuem Arbeiten. An der TH Nürnberg lehrt Väth zu New Work und Organisationsentwicklung.


New Work – Bedeutung und Einfluss auf die Arbeitswelt

Bei uns finden Sie kompaktes Wissen rund um die verschiedenen Facetten des Megatrends New Work.