Was ist ein Einkäufer?

Das Berufsbilds des Einkäufers ist vielschichtig und abwechslungsreich. Zu seinen wesentlichen Aufgaben gehören das Einholen, Vergleichen und Bewerten von Angeboten. Ein Einkäufer entwickelt Strategien, um den Einkaufsprozess effizienter zu gestalten. Die Verhandlungen mit potenziellen Lieferanten und Geschäftspartnern führt er selbstständig, wobei er auch die Verträge abschließt. Ein Einkaufs-Verantwortlicher pflegt die Beziehungen zu den Lieferanten und überprüft deren Leistungen. Außerdem überwacht und dokumentiert er die Einhaltung von Lieferterminen sowie die vom Unternehmen vorgegebenen Qualitätsstandards. Die Marktbeobachtung, die ebenfalls zum Aufgabenbereich gehört, liefert wichtige Erkenntnisse darüber, mit welchen Lieferanten eine Zusammenarbeit sinnvoll sein könnte. Gleichzeitig dienen die bei der Beobachtung der Märkte gewonnenen Erkenntnisse als Basis für die Entwicklung von Einkaufsstrategien.

Einkäufer, auch Purchasing Manager, Procurement Manager oder Buyer genannt, sind die Waren- und Dienstleistungsbeschaffer in der Firma und für den gesamten Einkauf verantwortlich. Sie sind in der Lage, nach dem Vergleichen mehrerer Optionen ihre Entscheidungen schnell und sicher zu treffen. Einkäufer kennen die Beschaffungskosten und Lieferzeiten für alle Teile und Komponenten, die im Unternehmen benötigt werden. Sie besitzen Verhandlungsgeschick und können dadurch Sonderkonditionen und günstigere Preise aushandeln. Bei Vertragsverhandlungen und bei Vertragsabschlüssen berücksichtigt ein Einkaufsmanager alle geltenden Richtlinien. Das unternehmerisch-strategische Denken befähigt den Einkäufer zu einer effizienten Kostenpolitik und zur richtigen Einschätzung von Geschäftsrisiken.

Jobs anzeigen
1

Arbeiten als Einkäufer

Aufgaben und Tätigkeiten von Einkäufern

Die Hauptaufgabe von Einkäufern besteht darin, Waren, Materialien und Dienstleistungen, für die Firma, in der er tätig ist, zu beschaffen. Dabei übernimmt der Einkäufer den kompletten Einkaufsvorgang vom Einholen verschiedener Angebote bis zum Vergleichen der einzelnen Optionen. Entscheidungen über Einkäufe bei den jeweiligen Herstellern oder Großhändlern trifft er nach Abwägung von Kosten und Nutzen eigenverantwortlich. Das Aufgabengebiet schließt auch die Marktforschung sowie das Entwickeln effizienter Strategien ein. Der Besuch von Fachmessen und Ausstellungen betrifft vor allem Einkäufer größerer Unternehmen. Mit Ausnahme von Terminen bei wichtigen Lieferanten stehen Geschäftsreisen in diesem Beruf nicht immer auf dem Dienstplan. Weitere wichtige Aufgaben eines Einkäufers sind:

  • Terminverfolgung, Kontrolle von Liefereingängen und Warenprüfung
  • Lieferantenauswahl und Bewertung von Angeboten
  • Verhandlungen und Vertragsabschlüsse mit Lieferanten und Geschäftspartnern
  • Organisation der Lagerhaltung
  • Verwaltung von Preisen und Konditionen

Außerdem legt der Einkäufer Bestellmengen und Liefertermine fest und überprüft, ob die vertraglich vereinbarten Bedingungen eingehalten werden. Zum Aufgabenbereich zählen auch analytische und statistische Arbeiten wie etwa die Analyse der Wettbewerbssituation sowie die Ermittlung von Marktkennzahlen. Als Mittler pflegt der Einkäufer die Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen und Lieferanten. Der Verantwortliche der Einkaufsabteilung ist dafür zuständig, dass Liefer- und Zahlungsbedingungen eingehalten werden und das vom Unternehmen festgelegte Preis-Leistungs-Verhältnis beim Wareneinkauf gewahrt wird. Des Weiteren übernimmt ein Einkäufer folgende Aufgaben:

  • Budgetplanung Einkauf
  • Erstellen und Überwachen von Einkaufs-, Vorrats- und Transportplänen
  • Einkaufscontrolling inklusive Einkaufspreisanalysen und Einkaufsstatistiken
  • Reklamationsbearbeitung

Für den Arbeitsbereich Einkauf trägt der Einkäufer die volle Verantwortung.

148.jpg
148.jpg
2

Arten von Einkäufern

Der Bereich Einkauf ist ein umfassendes Tätigkeitsfeld. Daher ist die Einkaufsabteilung in großen Unternehmen in verschiedene Teilbereiche unterteilt. So arbeitet man beispielsweise als:

3

Gehalt eines Einkäufers

Das Gehalt eines Einkäufers ist unter anderem vom tatsächlichen Aufgabengebiet und der übertragenen Verantwortung abhängig. Außerdem haben die Größe des Unternehmens, die berufliche Qualifikation, die Erfahrung, die ein Einkäufer mitbringt, sowie die Betriebszugehörigkeit einen Einfluss auf das Gehalt. Im Durchschnitt kann ein Einkäufer mit einem monatlichen Bruttoverdienst von 3.910 € rechnen. (Quelle: gehalt.de, Oktober 2021). Mit akademischem Abschluss (Bachelor) fällt das jährliche Anfangsgehalt oft höher aus.

Je nach Branchenzugehörigkeit und Unternehmensgröße verdienen berufserfahrene Einkäufer deutlich mehr. Hier können Gehälter von rund 5.000 € brutto im Monat möglich sein. Zu den Branchen, in denen erfahrungsgemäß hohe Gehälter gezahlt werden, gehören zum Beispiel die Automobilbranche und der Maschinenbau. Zusätzliche Qualifikationen wie etwa durch Weiterbildung werden meist mit einer Gehaltserhöhung honoriert. In Branchen und Betrieben, in denen im Schichtbetrieb gearbeitet wird, können Einkäufer abhängig von der Arbeitszeit mit entsprechenden Schichtzulagen rechnen.

4

Qualifikationen und Fähigkeiten

Diese Ausbildung benötigen Einkäufer

Um als Einkäufer tätig zu werden, ist eine abgeschlossene Berufsausbildung etwa als Groß- und Außenhandelskaufmann oder Industriekaufmann notwendig. Neben klassischen kaufmännischen Berufsabschlüssen gewinnen auch akademische Titel wie Bachelor oder Master im Einkauf zunehmend an Bedeutung. Oft ist ein Hochschulabschluss zum Beispiel in Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftswissenschaft die Voraussetzung, um als Einkäufer zu arbeiten.

Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten, sich durch Aufstiegsfortbildung und Weiterbildung zum Fachkaufmann für Einkauf und Logistik oder zum Handelsfachwirt zu qualifizieren und dadurch die Karrierechancen zu verbessern. Zu den neuen Bildungswegen zählt die Weiterbildung zum geprüften Fachwirt für Einkauf (IHK). Auch wenn für den Einkauf kein Hochschulabschluss vorgeschrieben ist, kann ein betriebswirtschaftliches Studium die Voraussetzungen für eine Karriere als Einkäufer erhöhen. Technische Einkäufer können ihre Jobchancen durch eine technische Ausbildung oder ein Ingenieurstudium optimieren.

5

Vorteile für Einkäufer bei Randstad

Auf der Suche nach dem perfekten Job unterstützen wir sie mit zahlreichen Stellenangeboten. Wenn Sie für Randstad als Einkäufer arbeiten, profitieren Sie von einem angenehmen Arbeitsumfeld mit optimalen Arbeitsbedingungen, in denen Sie sich voll und ganz auf Ihre Tätigkeit konzentrieren können.

6

Fragen und Antworten

Hier finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Beruf des Einkäufers.

thank you for subscribing to your personalised job alerts.