Aufgaben und Tätigkeiten als Einkäuferin

Die Aufgabe von Einkäuferinnen und Einkäufern ist, Waren, Materialien oder Dienstleistungen für das Unternehmen, in dem sie arbeiten, zu beschaffen. Sie kaufen bei Herstellern oder Großhändlern im Inland und im Ausland ein. Zu den Tätigkeiten von Einkäufern gehört auch, Marktforschung zu betreiben und Strategien zu entwickeln. Dazu ist oft der Besuch von Fachmessen und Ausstellungen notwendig. Sie vergleichen Angebote und verhandeln mit Anbietern von Produkten oder Dienstleistungen. Liefertermine und Bestellmengen werden von Einkäuferinnen festgelegt, außerdem gehört zu ihren Aufgaben, zu überprüfen, ob die im Vertrag festgelegten Bedingungen eingehalten wurden.

In diesen Branchen können Einkäufer arbeiten

In fast allen Wirtschaftsbereichen werden Einkäuferinnen und Einkäufer eingesetzt. Sie werden in der Nahrungs- und Papierindustrie ebenso gebraucht wie im Lebensmittel- oder Möbelhandel und in der Textilbranche. Auch Finanzdienstleistungen und das Immobiliengeschäft erfordern Einkäufer. Das Transportwesen, Verkehrs-, Versorgungs- und Entsorgungsbetriebe sind ebenfalls auf sie angewiesen. Weitere Branchen, in denen Einkäuferinnen arbeiten können, sind die Elektro-, Holz- und Metallindustrie, Chemie- und Pharmakonzerne sowie IT- und Medienkonzerne.

 

Voraussetzungen und Qualifikationen für Einkäuferinnen

Es gibt viele Wege, die zum Beruf Einkäuferin führen. Sowohl durch eine duale Ausbildung als auch durch eine kaufmännische Weiterbildung oder ein Studium kann das Ziel erreicht werden, im Einkauf tätig zu sein. Typische Berufe und Studiengänge für zukünftige Einkäufer sind:

  • Kauffrau oder Kaufmann im Groß- und Einzelhandel
  • Industriekaufmann oder Industriekauffrau
  • Betriebswirtin oder Betriebswirt
  • Fachwirt oder Fachwirtin
  • Wirtschaftswissenschaft
  • Betriebswirtschaftslehre

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Jobs und Studienfächer, die den Berufseinstieg als Einkäufer ermöglichen.

 

 

Jobs in Ihrer Nähe

Typische Arbeitsorte im Einkauf

Hauptsächlich arbeiten Einkäufer in einem Büro am Computer, sie suchen allerdings auch Zulieferer auf und besuchen Fachmessen. Typische Arbeitsorte für eine Einkäuferin sind:

  • Büro
  • Konferenzraum
  • Lager
  • Wareneingang
  • Außendienst

Einkäufer müssen flexibel sein, denn sollte eine Ware einmal nicht lieferbar sein, müssen sie so schnell wie möglich eine Lösung finden und gegebenenfalls Ersatz beschaffen.

Vorteile für Einkäufer und Einkäuferinnen bei Randstad

Als Einkäuferin oder Einkäufer kommen Sie bei Randstad in den Genuss vieler Vorzüge:

  • Kostenlose Online-Kurse, z. B. Englisch
  • In der Regel gibt es einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Attraktive Sozialleistungen, wie z. B. Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Vertretung durch bundesweiten Betriebsrat

Attraktive Stellenangebote für Jobs im Einkauf in einem Unternehmen in Ihrer Nähe finden Sie bei Randstad!

Fragen und Antworten zum Beruf