Überall lauern Angebote für Kfz-Versicherungen, Geldanlage und Altersvorsorge. Eines besser als das andere. Dabei können wir schon mal den Überblick verlieren. Vor allem, da nicht jede Versicherung und Co. zu unseren aktuellen Lebensumständen passt.

Ge­ra­de was das Geld­spa­ren an­geht, gibt es ei­ne rie­sen­gro­ße Band­brei­te an An­ge­bo­ten. Die meis­ten wer­ben da­mit, die bes­te und güns­tigs­te Form der Geld­an­la­ge und Al­ters­vor­sor­ge zu sein. Denn von Bau­spar­ver­trag, Im­mo­bi­li­en­er­werb, pri­va­te Ren­ten­ver­si­che­rung bis Ries­ter-Ren­te – wir Ver­brau­cher tap­pen meist im Dun­keln auf Grund von un­ver­ständ­li­cher Pro­dukt­in­for­ma­tio­nen und ver­häng­nis­vol­ler Klau­seln im Klein­ge­druck­ten. 

Vor­sor­gen möch­ten wir trotz­dem – nur wie?

Es ist schwer, hier den Über­blick zu be­hal­ten. Wo­her wis­sen wir, was auch wirk­lich da­hin­ter steckt und ob man nicht ei­ner der vie­len Ver­spre­chen der Fi­nanz­in­sti­tu­te oder Ver­si­che­run­gen auf den Leim geht? Sich ver­schie­de­ne Un­ter­neh­mens­ver­tre­ter ins Haus kom­men zu las­sen, ist in die­sem Fall we­ni­ger emp­feh­lens­wert – denn die­se ver­fol­gen haupt­säch­lich ein Ziel: Ver­kau­fen. 

An­lauf­stel­le: Ver­brau­cher­zen­tra­le 

Ei­ne emp­feh­lens­wer­te An­lauf­stel­le ist die Ver­brau­cher­zen­tra­le. In je­dem Bun­des­land gibt es ei­ne zu­stän­di­ge Zen­tra­le, die un­ab­hän­gi­ge Be­ra­tung und In­for­ma­tio­nen rund um die The­men Ver­si­che­rung (von Rechts­schutz bis Kran­ken­ver­si­che­rung), Fi­nan­zen (Al­ters­vor­sor­ge bis Ver­brau­cher­dar­le­hen), Bau­en, En­er­gie und Ge­sund­heit bie­tet. Ein Blick lohnt sich, denn auf den meis­ten Web­sei­ten der Ver­brau­cher­zen­tren fin­den sich be­reits hilf­rei­che Tipps und In­for­ma­tio­nen für das je­wei­li­ge An­lie­gen. 

Für ei­ne maß­ge­schnei­der­te und in­di­vi­du­el­le Be­ra­tung be­steht au­ßer­dem die Mög­lich­keit, Ter­mi­ne zu ver­ein­ba­ren. Die­se sind zwar kos­ten­pflich­tig, aber den­noch äu­ßerst emp­feh­lens­wert. Ins­be­son­de­re dann, wenn Sie sich bei­spiels­wei­se ernst­haft mit dem Ge­dan­ken ei­ner für Sie pas­sen­den Al­ters­vor­sor­ge be­schäf­ti­gen. Die Be­ra­tungs­ter­mi­ne fin­den in den Be­ra­tungs­stel­len statt. Wer ei­ne kurz­fris­ti­ge Aus­kunft be­nö­tigt, kann sich auch am Te­le­fon in­for­mie­ren.  

Auf ​ver​brau​cher​zent​rale.​de fin­den Sie In­for­ma­tio­nen zu al­len The­men so­wie zu Ih­ren zu­stän­di­gen Be­ra­tungs­zen­tren.