Bei einem Personaldienstleister zu arbeiten bringt viele Vorteile. Das sind die 6 wichtigsten Gründe, sich für die Zeitarbeit zu entscheiden:

  • Zeitarbeit bedeutet einen sicheren und festen Job zu haben.
  • Das Einkommen liegt über dem Mindestlohn.
  • Der Einstieg und Wiedereinstieg in die Berufswelt gelingt leichter.
  • Arbeitnehmer sammeln entscheidende Erfahrungen im Job, haben Einblicke in verschiedene Unternehmen und erweitern so ihr Know-how und persönliches Netzwerk.
  • Personaldienstleister bieten Zugang zu einem breiten Stellenpool bei namhaften Unternehmen und eröffnen interessante Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Es besteht die Chance zur Übernahme durch das Einsatzunternehmen, das heißt der Wechsel in eine Direktanstellung beim Kunden (Klebeeffekt).

Das Geschäftsmodell Zeitarbeit erklären wir ausführlich auf unserer Themenseite zur Arbeitnehmerüberlassung. Mehr erfahren.

Zeitarbeit: Ein sicherer und fester Job

Beschäftigte in der Zeitarbeit sind in Deutschland i. d. R. unbefristet bei Personaldienstleistern sozialversicherungspflichtig angestellt. Wie alle anderen Arbeitnehmer auch haben sie Anspruch auf Urlaub und eine Entgeltfortzahlung bei Krankheit. Sie sind außerdem kranken-, renten-, arbeitslosen- und pflegeversichert. Die Arbeit in der Zeitarbeit ist für Arbeitnehmer mit den gleichen Rechten und Pflichten verbunden wie bei anderen Arbeitgebern – und damit genauso sicher.

Was unterscheidet Arbeitnehmer in Zeitarbeit von klassischen Angestellten? Sie arbeiten nicht vor Ort bei ihrem Arbeitgeber, dem Personaldienstleister. Beschäftigte in der Zeitarbeit werden bei anderen Unternehmen eingesetzt, die Verstärkung brauchen. Wenn ihr Einsatz bei einem Unternehmen endet, werden sie von ihrem Arbeitgeber in einen anderen  Kundeneinsatz vermittelt. Der Arbeitnehmer bezieht dabei weiterhin Gehalt vom Personaldienstleister, auch wenn zwischen den wechselnden Kundeneinsätzen einige Tage Leerlauf sind.

Gehalt in der Zeitarbeit liegt über dem Mindestlohn

Die Bezahlung von Arbeitnehmern in der Zeitarbeit ist an Tarifverträge gebunden. Der in diesen Verträgen ausgehandelte Lohn liegt deutschlandweit über dem Mindestlohn. Je nach Branche und Einsatzdauer gibt es Zuschläge, z. B. Branchenzuschläge in der Metall- und Elektroindustrie. Arbeitskräfte mit speziellen Kenntnissen und gefragten Qualifikationen werden nicht selten auch übertariflich bezahlt. In einigen Branchen kann es vorkommen, dass die Vergütung in der Zeitarbeit sogar über dem jeweiligen Branchendurchschnitt liegt.

Gute Einstiegsmöglichkeiten in die Berufswelt

Gerade Berufseinsteiger oder jene, die einen Wiedereinstieg nach längerer Jobpause planen, finden über die Zeitarbeit einen schnelleren Zugang zum Arbeitsmarkt. Auch für Menschen mit Migrationshintergrund oder für Geflüchtete schafft sie geeignete Voraussetzungen, beruflich Fuß zu fassen.
Die Zeitarbeit wirkt wie ein Integrationsmotor in der Arbeitswelt. Das belegt auch eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit vom Juli 2020:

  • 64 % der Zeitarbeitnehmer in Deutschland schafften durch die Zeitarbeit den Eintritt in das Berufsleben aus der Arbeitslosigkeit. (Zahlen aus dem zweiten Halbjahr 2019)
  • Zeitarbeit ermöglicht Menschen mit Migrationshintergrund den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt. So besitzen 37 % der Zeitarbeitnehmer einen ausländischen Pass.
  • Geflüchtete erhalten die Chance, einer geregelten Arbeit nachzugehen. So stammen etwa 16 % der Zeitarbeitnehmer aus den Hauptasylzugangsländern.

Mit Zeitarbeit entscheidende Erfahrungen sammeln

Viele Unternehmen setzen in Stellenausschreibungen Berufserfahrung voraus. Aber wie sammeln vor allem Berufseinsteiger diese Erfahrung? Über die Zeitarbeit gewinnen sie wichtige Einblicke in verschiedene Betriebe. Sie lernen unterschiedliche Bereiche kennen und können sich schnell an neue Aufgaben und Situationen anpassen. In Zeiten, in denen Flexibilität besonders gefragt ist, ist das ein wichtiger Vorteil und sichert langfristig die Beschäftigungsfähigkeit.

Die Vorteile der Zeitarbeit sind vielfältig.

Auch wer nach längerer Pause wieder in den Job einsteigen möchte, wird mit Zeitarbeit schnell wieder fit für den Arbeitsmarkt. In wechselnden  Einsätzen bei verschiedenen  Kunden frischen Arbeitnehmer ihr Wissen auf und erhalten einen Überblick über neue Trends und Entwicklungen. So gelingt der Wiedereinstieg schnell und unkompliziert.

Großer Stellenpool durch großes Kundennetzwerk

Personaldienstleister wie Randstad verfügen über ein großes Netzwerk an Kundenunternehmen und dadurch über einen großen Stellenpool. Um die richtigen Jobs mit den geeigneten Bewerbern zu verbinden, werden die Anforderungsprofile der Unternehmen mit dem Jobprofil der Bewerber abgeglichen. Sind alle Parteien mit dem Match einverstanden, kann die Arbeit beginnen.

Klebeeffekt – die Chance auf eine Übernahme

Die Zeitarbeit bringt einen sogenannten Klebeeffekt mit sich. Wenn ein Arbeitnehmer ein Unternehmen nachhaltig beeindruckt und die Auftragslage diese zulässt, kann der Betrieb dem Mitarbeiter im Kundeneinsatz ein Jobangebot zur Übernahme in eine Direktanstellung unterbreiten. Damit würde der Beschäftigte im Einsatzbetrieb „kleben bleiben“, sofern er dies denn ebenfalls möchte. Nach Branchenerfahrungen liegt die Übernahmequote durchschnittlich bei 20 bis 30 %. 

Mehr Infos und Tipps für Ihre Bewerbung und Karriere finden Sie bei uns. Jetzt weiterlesen!
 

Einen Job in der Zeitarbeit finden

Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Jobchancen in verschiedensten Berufsfeldern deutschlandweit. Finden auch Sie die passende Stelle in Ihrer Nähe. Besuchen Sie die Randstad Jobbörse oder lassen Sie uns Ihre Initiativbewerbung zukommen!