Zum dritten Mal hat Randstad Deutschland seine CSR-Strategie nach den Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) prüfen lassen. Damit bekräftigt der deutsche Marktführer in der Personaldienstleistung seine unternehmerische Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung.

Das Engagement von Unternehmen für Nachhaltigkeit transparent und langfristig messbar zu machen, dieses Ziel verfolgt der DNK. In seiner Datenbank sind alle Unternehmen aufgeführt, die seinen 20 Kriterien entsprechen. Diese decken Aspekte vom Ressourcenmanagement bis hin zur Chancengerechtigkeit ab. Nach erfolgreicher Prüfung ist Randstad Deutschland nunmehr zum dritten Mal in der DNK Datenbank gelistet. Damit erfüllt Randstad Deutschland als einziger großer Personaldienstleister die DNK-Vorgaben der nachhaltigen Unternehmensausrichtung.

Gemeinsam Engagement weiterentwickeln

„In Deutschland lassen wir unsere Strategie und unsere Maßnahmen jährlich vom Deutschen Nachhaltigkeitskodex freiwillig überprüfen. Es ist uns wichtig, einen externen Sparringspartner zu haben, der uns ein Feedback gibt und uns kontinuierlich hilft, uns zu verbessern, damit wir unsere Strategie entsprechend weiterentwickeln können“, erklärt Carlotta Köster-Brons, nationale CSR-Koordinatorin und Leiterin des Hauptstadtbüros für Randstad Deutschland. Seit 2006 arbeitet Randstad an seinem Nachhaltigkeits-Konzept. Darüber hinaus erstellt der Personaldienstleister in regelmäßigen Abständen einen CSR-Bericht, der seine CSR-Strategie, seine Zielvorgaben sowie aktuelle Projekte beinhaltet.

Talente in Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln

„Für uns bedeutet Corporate Social Responsibility, im Bereich unseres Kerngeschäftes soziale und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und unsere Unternehmensstrategie auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung auszurichten. Als das wesentliche Handlungsfeld unserer CSR-Strategie sehen wir die Verantwortung, so vielen Menschen wie möglich eine sozialversicherungspflichtige Arbeit zu ermöglichen“, erklärt Carlotta Köster-Brons. „Deswegen haben wir uns dem Grundsatz verpflichtet, Talente in Wirtschaft und Gesellschaft zu entwickeln. Folgerichtig steht bei uns der Mensch, seine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt sowie alle Aspekte rund um die Themen Arbeit, Qualifikation und Weiterbildung im Mittelpunkt“, so Carlotta Köster-Brons.
 

Über den Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Der DNK wurde vom Rat für Nachhaltige Entwicklung entwickelt. Seine Kriterien orientieren sich an den Nachhaltigen Entwicklungszielen der UN (SDG). Die DNK-Erklärung kann als nichtfinanzielle Erklärung zur Erfüllung der CSR-Berichtspflicht genutzt werden. Dieser Berichtspflicht untersteht die niederländische Muttergesellschaft von Randstad Deutschland. Weitere Informationen zu Nachhaltigkeitsthemen finden Sie auf der Randstad Deutschland Homepage sowie im neuen DNK Bericht.

DNK Signet 2019