Design am Arbeitsplatz: Das Büro der Zukunft ist leer

29. Juni 2018

Moderne Büroräume sind nicht mehr nur Mittel zum Zweck, um möglichst viele Schreibtische auf möglichst wenig Raum zu stellen. Sie spielen eine tragende Rolle für die Innen- und Außenwirkung eines Unternehmens. Gleichzeitig brauchen Mitarbeiter ein Umfeld, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wie bekommt man das unter einen Hut?

In Zukunft kommt es auf Arbeitsplätze an, die auf kleine Teams mit zwei bis drei Leuten zugeschnitten sind. Das Umfeld muss sich flexibel an die Arbeitsweise der Angestellten anpassen können. Jedes Teammitglied muss jederzeit über die Mittel verfügen, die für die Aufgabe gebraucht werden. „Im Prinzip könnte ein Auftrag in einem leeren Raum beginnen. Es wäre interessant zu sehen, was am Ende eines solchen Projektes alles in dem Zimmer stünde“, so Wim Vos, Design Manager bei Randstad Randstad Groep Nederland.

Im Idealfall stehen die Funktionalität und die Corporate Identity, also das, was im Unternehmen dargestellt werden soll, im Einklang miteinander. Farbgebung, Wertigkeit der Einrichtung und Beleuchtung können dazu beitragen, dass sich Mitarbeiter wohl fühlen und in der Folge produktiver sind. „Wenn man in einer Umgebung arbeitet, die Qualität ausstrahlt, dann beeinflusst das auch die Qualität der eigenen Arbeit“, so Vos weiter.

Der Artikel von Wim Vos ist in voller Länge im Whitepaper “Wie wir in Zukunft arbeiten” erschienen. Den Beitrag finden Sie unter „These 5 – Unternehmenskultur: Arbeitsatmosphäre wird zum Schlüsselfaktor“. Hier geht’s zum kostenfreien PDF-Download

Gewinnen Sie einen Überblick über die weiteren Kurzartikel aus dem Whitepaper. 

Über den Autor

Wim Vos kam 1987 zu Randstad in den Niederlanden, um die Marketing-Abteilung im Design und in der Produktion zu unterstützen. Anfang 2000 wurde er Internationaler Design Manager bei Randstad. Diesen Posten bekleidet er bis heute bei Randstad N.V. in Amsterdam. Unter anderem bestimmt er den Randstad Markenauftritt und damit das Erscheinungsbild des Unternehmens.

investor relations