Integrationsmentorenschulung

20. Dezember 2016

Randstad schult Mitarbeiter und Betriebsräte zu Integrationsmentoren.

Als Schnittstelle zwischen Personalverantwortlichen und Beschäftigten mit und ohne Migrationshintergrund stehen Integrationsmentoren bei interkulturellen Fragen beratend zur Seite und vermitteln bei eventuell auftretenden Konflikten. Zudem unter­stützen die Mentoren bei der Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen und der Eingliederung in den Arbeitsalltag.

Bereits im Jahr 2010 wurden bei Randstad die ersten Integrationsmentoren ausgebildet. Seit dem haben sich die einwanderungs­politische Situation und die gesetzlichen Vorgaben in Deutschland verändert. Das aktuelle Schulungskonzept beinhaltet ein breites Themenspektrum, das vom Berufsanerkennungsgesetz (BQFG) über das Aufenthaltsrecht und die Regelungen zum Arbeitsmarktzugang für Zugewanderte und geflüchtete Menschen, bis hin zu Fragen zur interkulturellen Unternehmenskultur und Kommunikation reicht. 

(v.l.) Maxi Passos, Martina Staats, Roswitha Rohm, Christine Abraham, Eva Krotwaart, Marc Cramer, Stepanie Muller

investor relations