Personaldienstleistung: Zeichen der Veränderung

12. Dezember 2011

Editorial von Eckard Gatzke, Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung Randstad Deutschland

Ein Rückblick auf das Jahr 2011

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Jahr 2011 neigt sich dem Ende. Für die Personaldienstleistungsbranche standen die vergangenen zwölf Monate unter dem Zeichen der Veränderung.

Im April haben die beiden großen Zeitarbeitsverbände BZA und AMP zum Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) fusioniert. Diese Fusion der Verbände war ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Zeitarbeitsbranche, gerade angesichts der aktuellen politischen Situation und der Herausforderungen für unsere Branche in der Zukunft.

Am 1. Mai dieses Jahres erhielten Arbeitnehmer der acht EU-Beitrittsländer aus Mittel- und Osteuropa im Rahmen der Arbeitnehmerfreizügigkeit freien Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt. Dadurch stehen mehr qualifizierte Arbeitskräfte in Deutschland zur Verfügung. Mit der Einführung eines Mindestlohns für die Zeitarbeitsbranche wurde Lohndumping verhindert und der Wettbewerb im Interesse der inländischen Zeitarbeitnehmer fand unter fairen Bedingungen statt.

Auch die Aufnahme der sogenannten „Drehtürklausel“ zur Verhinderung des Missbrauchs von Zeitarbeit in das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz war aus unserer Sicht dringend erforderlich. Diese Klausel verstärkt die bereits vorhandene Regelung im BZA/DGB-Tarifvertrag und untersagt Unternehmen, Arbeitnehmer zu entlassen oder nicht weiter zu beschäftigen und diese anschließend zu schlechteren Arbeitsbedingungen wieder einzustellen. Die derzeitigen Bemühungen um eine Lösung zum Thema Equal Pay sind der nächste große Schritt. Wir setzen uns mit aller Kraft für eine für alle Parteien tariflich tragbare, praktikable und zukunftsorientierte Branchenlösung ein. Strenge gesetzliche Reglementierungen würden die positiven Arbeitsmarkteffekte konterkarieren, die Zeitarbeit im Rahmen der strategischen Flexibilisierung des Standortes Deutschland ermöglicht hat. Zeitarbeit ist Teil des Erfolgsmodells.

In Zeiten unsicherer Konjunkturaussichten wird die schnelle Anpassungsfähigkeit an die steigende Dynamik der Märkte immer mehr zum erfolgsentscheidenden Faktor von Unternehmen. In diesen Zeiten bietet Randstad als Ihr sicherer Partner schon seit vielen Jahren zuverlässige Lösungen und maßgeschneiderte Konzepten beim Management des gesamten operativen Personaldienstleistungseinkaufes – egal ob in Krisen- oder in Aufschwungzeiten. Und das wird auch für 2012 eines unserer wichtigsten Ziele sein. Daneben werden wir unzählige Jobmöglichkeiten bieten und verpflichten uns, auch künftig nachhaltige Anstrengungen in den Bereichen Mitarbeiter-Qualifizierung und -Weiterbildung zu unternehmen, um unsere Mitarbeiter bestmöglich auszubilden, zu motivieren und dadurch dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Den Erfolg in diesem turbulenten Jahr verdanken wir unseren Mitarbeitern im Kundeneinsatz

Den Erfolg in diesem turbulenten Jahr verdanken wir unseren Mitarbeitern im Kundeneinsatz, die täglich mit ihrer Arbeitskraft, ihrem Engagement und ihrem Know how bei unseren Kundenunternehmen im Einsatz sind. Daher freuen wir uns über die Ergebnisse der diesjährigen Befragung unserer Mitarbeiter im Kundeneinsatz, die uns zeigen, dass sich die Loyalität und Zufriedenheit positiv entwickelt haben.

Aber wir verdanken unseren Erfolg zum Großteil auch Ihnen, unseren Kunden, die uns die Treue halten und gerne mit uns als Partner zusammen arbeiten. Insgesamt ergab die Randstad Kundenzufriedenheitsanalyse, an der mehr als 1.700 unserer Kunden teilnahmen, gute bis sehr gute Zufriedenheitswerte – insbesondere für Leistungsbereitschaft, Fachkompetenz und Reaktionszeit. Die Werte fielen vor allem bei jenen Kunden besonders gut aus, bei denen Randstad schon bevorzugter Dienstleister ist – ein Indiz für erkannte und bestätigte Qualität. Die weitere Verbesserung Ihrer Zufriedenheit mit Randstad wird auch 2012 eines unserer wichtigsten Ziele sein, die uns tagtäglich antreiben und an denen wir uns messen lassen.

Bevor wir aber frisch in ein neues Jahr voller Herausforderungen starten, danke ich Ihnen im Namen unseres gesamten Unternehmens und aller seiner Mitarbeiter für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten zwölf Monaten.

Ich wünsche Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr.

Ihr

Eckard Gatzke

Illustrationen: Daniel Althausen

investor relations