Personelle Veränderungen in der randstad stiftung

8. Januar 2018

Am 06.11.2017 traf sich das Kuratorium der randstad stiftung zu seiner alljährlichen Kuratoriumssitzung. Neben der Vorstellung verschiedener Stiftungsprojekte und der Verabschiedung des Wirtschaftsplans für 2018 standen mehrere personelle Wechsel auf der diesjährigen Agenda.

Treffen der randstad Stiftung zur alljährlichen Kuratoriumssitzung

Aus dem Kuratorium ausgeschieden sind Prof. Dr. Franz Egle und Dr. Manfred Stach. Als neue Kuratoriumsmitglieder konnten Prof. Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen, Prof. Manuela Rousseau, Leiterin Corporate Social Responsibility Headquarters Beiersdorf AG in Hamburg und Roland Hehn, Vorstandsmitglied der Heraeus Holding GmbH begrüßt werden.

Im Vorstand der Stiftung übergab die langjährige Vorsitzende der Stiftung, Heide Franken, den Staffelstab an ihren Nachfolger, Andreas Bolder, der gemeinsam mit Hanna Daum den Stiftungsvorstand bildet. Eckard Gatzke als langjähriger Vorsitzender des Kuratoriums übergab seine Funktion an Jan Ole Schneider, der nunmehr die Geschicke des Kuratoriums leiten wird.

Die ausscheidenden Mitglieder des Kuratoriums und des Vorstandes wurden für ihr langjähriges und loyales Engagement gewürdigt und die neuen Mitglieder in ihren neuen Funktionen herzlich willkommen geheißen. Die gut besuchte Sitzung, an der auch der Vorstandsvorsitzende Jacques van den Broek und Richard Jager teilnahmen, endete mit einem gemeinsamen Mittagessen und anregenden Gesprächen.

v.l.n.r.: Dr. Manfred Stach, Richard Jager, Irmgard Schwiderski (Gast Projekt App Irmgard), Roland Hehn, Heide Franken, Andreas Bolder, Stefanie Trzecinski (Gast Projekt App Irmgard), Jacques van den Broek, Prof. Manuela Rousseau, Dr. Alexander Spermann, Eckard Gatzke, Jan Ole Schneider, Hanna Daum, Prof. Dr. Franz Egle. Auf dem Bild fehlt Frau Prof. Dr. Jutta Rump, die frühzeitig abreisen musste.

investor relations