Erstmals zertifizierte Personaldienstleister an der FH ausgebildet

9. Dezember 2009

Am HZW der FH Gießen-Friedberg haben erstmals 22 Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik den Lehrgang zum zertifizierten Personaldienstleister erfolgreich abgeschlossen.

Diese bundesweit einmalige Qualifizierungsmöglichkeit für Mitarbeiter aus der Personaldienstleistungsbranche hat die Hochschule gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister (AMP) entwickelt.

Prof. Dr. Axel Schumann-Luck verabschiedete die zwischen 20 und 50 Jahre alten Absolventinnen und Absolventen auf einer akademischen Feier. „Sie arbeiten in einem Beruf, der die Veränderungsfähigkeit der Gesellschaft verbessert. Dazu brauchen Sie Mut, Flexibilität und Unabhängigkeit“, gab der FH-Vizepräsident ihnen mit auf den Weg.

HZW-Leiter Prof. Dr. Ulrich Vossebein nannte die Teilnehmer des ersten Kurses „Pioniere“, die viele Anregungen für die Weiterentwicklung der Fortbildung gegeben hätten. Vossebein kündigte einen Bachelorstudiengang Personaldienstleistung an. Fast alle Absolventen des Zertifikatslehrgangs hätten hieran Interesse gezeigt. Der Lehrgang werde auf den Studiengang angerechnet, so dass die Studentinnen und Studenten in vier Semestern einen akademischen Abschluss erwerben könnten.

Als Vertreter des AMP sprach dessen Präsidiumsmitglied Mirco Melega von der „Geburtsstunde der Akademisierung der Personaldienstleistungsbranche“. Die Fachhochschule Gießen-Friedberg sei der ideale Partner für die Entwicklung des Zertifikatslehrgangs gewesen. Die zukünftigen Bachelorabsolventen bezeichnete er als „die Speerspitze der deutschen Personaldienstleistung“.

Der berufsbegleitende Zertifikatslehrgang richtet sich an Männer und Frauen, die in der Personaldienstleistungsbranche tätig sind, bereits über praktische Erfahrungen auf diesem Gebiet verfügen und diese durch eine qualifizierte Weiterbildung auf Hochschulniveau ergänzen möchten. In der einjährigen Weiterbildungsmaßnahme werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem in Personalmanagement, Marketing und Sozialkompetenz weiterqualifiziert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Arbeits-, Tarif- und Vertragsrecht. Ein Einstieg in das aktuell laufende Programm ist noch bis zum 20. Januar 2010 möglich.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei

Julia Schäfer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des HZW, Tel. 06441 44597-263,

E-Mail [email protected]

www.hz-weiterbildung.de

investor relations