Arbeitsmarkt September 2010

6. Oktober 2010

Die Arbeitsmarktlage erholt sich immer weiter, Arbeitslosigkeit geht deutlich zurück.

Im September erlebte die Wirtschaft in Deutschland erneut einen starken Wachstumsschub, wie die vergangenen Monate bereits auch. Der Arbeitsmarkt entspannte sich weiter. Die Arbeitslosigkeit sank im Vergleich zu August dieses Jahres um 157.000 auf 3.031.000. Das entspricht neun Prozent weniger als noch im September 2009.

Lohnersatzleistungen bzw. Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts erhielten im September 5.610.000 Personen. Im Vorjahr waren es noch knapp 300.000 mehr. Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen, die vom Bund oder der Agentur für Arbeit gefördert werden, wurden im September von 1,43 Millionen Menschen in Anspruch genommen.

Die Erwerbstätigkeit und die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nahmen im vergangenen Monat saisonbereinigt weiter zu. Es gibt deutlich mehr Vollzeitbeschäftigung als noch im letzten Jahr. Kurzarbeit dagegen wird in den Unternehmen kaum noch eingesetzt.

Im Vorjahresvergleich nahm die Arbeitslosigkeit in Westdeutschland um neun Prozentpunkte ab. Den stärksten Rückgang gab es hier in Bayern (-17 Prozent). In Ostdeutschland sank der Wert um 11 Prozent, hier am deutlichsten in Thüringen (-19 Prozent).

Weitere Informationen unter Monatsbericht September 2010 bei der Agentur für Arbeit.

investor relations