Alternativen zur Lohnerhöhung

14. Januar 2011

Wie Sie Ihren Mitarbeitern Gutes tun, auch ohne das Gehalt anzuheben.

Die neuen Lohnsteuerrichtlinien, die Anfang 2011 in Kraft getreten sind, bieten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer interessante Alternativen zur schlichten Bruttolohnerhöhung – von der oftmals beide Seiten keine wirklichen Vorteile haben.

Durch steuerbegünstigte Lohnzuschüsse und Gehaltsumwandlungen, die seit 2011 neu geregelt sind, haben Unternehmen nun mehr Spielraum, ihren Mitarbeitern finanziell entgegen zu kommen. Beispielsweise können vom Arbeitgeber Kindergartengebühren erstattet oder zumindest bezuschusst werden. Auch die Zahlung von Sport- und Entspannungskursen (Anti-Stress-Programme), die Übernahme von Fahrtkosten, Versicherungen oder beispielsweise der Kosten für Smartphones sind ab sofort steuerbegünstigt.

Diese Art von Sonderleistungen ist allerdings nur dann betragsfrei bzw. steuerlich begünstigt, wenn sie zusätzlich zum monatlichen vertraglich festgelegten Gehalt gewährt werden. Solche Extras sind dann als Ersatz für eine Lohnerhöhung sinnvoll, wenn eine „echte“ Gehaltserhöhung nicht gegeben werden kann oder möchte.

investor relations