Viele Studierende arbeiten neben ihrem Studium oder in der vorlesungsfreien Zeit bei Zeitarbeitsunternehmen – und bekommen dort erste Einblicke in das Berufsleben.

In den Semesterferien oder auch während des Semesters sind viele Studenten auf Nebenjobs angewiesen, um ihre Studiengebühren und Lebenshaltungskosten bezahlen zu können. Die Zeitarbeit ist für Jobs dieser Art ein immer attraktiver werdender Arbeitgeber. Neben dem finanziellen Aspekt bieten Aushilfstätigkeiten bei Personaldienstleistern noch andere Vorteile: Die Studenten können erste Berufserfahrungen und Referenzen sammeln sowie Kontakte knüpfen, die ihnen später zu Gute kommen.

Von den Studenten wird die Zeitarbeit als ideale Möglichkeit gesehen, Geld zu verdienen und gleichzeitig etwas Sinnvolles für ihren zukünftigen Werdegang zu tun. Außerdem sind die zeitlich begrenzten Einsätze optimal für den Leerlauf zwischen den Semestern. Von den Zeitarbeitsfirmen wiederum werden Studenten aufgrund ihrer Flexibilität und ihrer Qualifikation gerne eingestellt.

Auch Randstad bietet für Studenten Jobs für die Semesterferien oder – für eine längerfristige Zusammenarbeit – auch Werkstudentenverträge an. Eingesetzt werden sie dann beispielsweise in den Bereichen Büro und Verwaltung, Call Center, Medizin oder IT.