Prämienmodell: Bares Geld für neue Mitarbeiter

Unternehmen suchen Personal und lassen sich gute Empfehlungen gerne etwas kosten.

Der Fachkräftemangel ist in Deutschland ein großes Thema: Viele Unternehmen suchen vergeblich nach passenden Mitarbeitern. Deshalb greifen immer mehr Arbeitgeber auf die Personalempfehlungen ihrer Belegschaft zurück. JobStairs zufolge nehmen ungefähr 27 von 55 Unternehmen ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm in Anspruch. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Jobportals hervor.

Bei erfolgreicher Vermittlung zahlen die Unternehmen meist großzügige Prämien. Sie wissen, dass diese gut investiert sind. Schließlich haben die Befragten mitunter bis zu 25 Prozent ihres Personals durch Weiterempfehlung gewonnen.

Auch die Deutsche Bahn bekommt den Fachkräftemangel zu spüren. Deshalb hat sie, wie stern.de im Februar mitteilte, ein Konzept entwickelt, mit dem sie hofft, gutes Personal zu finden: Sie fordert ihre Mitarbeiter dazu auf, Empfehlungen auszusprechen und neue Mitarbeiter zu rekrutieren. Dieses Engagement möchte sie laut stern.de auch belohnen, mit bis zu 2.000 Euro für einen Akademiker oder 1.000 Euro für einen Techniker.