BITKOM: 47 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen Social Media

11. Mai 2012

Bei der Nutzung sozialer Netzwerke stehen Marketing, Vertrieb und Mitarbeitersuche im Vordergrund.

„Die Hälfte der deutschen Unternehmen setzt Soziale Medien ein“ titelte der Branchenverband BITKOM am vergangenen Mittwoch in einer Pressemitteilung. Weitere 15 Prozent haben bereits konkrete Pläne Social Media einzusetzen, 38 Prozent der Unternehmen sind auf Facebook, XING, Twitter & Co. noch nicht vertreten.

Rund ein Viertel der Befragten gab an, dass die Suche beziehungsweise die Gewinnung neuer Mitarbeiter zu den Zielen des Social-Media-Auftritts gehört. „Soziale Medien sind in vielen Unternehmen zu einem festen Bestandteil der internen und externen Kommunikation geworden“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Für den Social-Media-Einsatz werden zunehmend feste Strukturen mit spezialisierten Mitarbeitern und eigenen Budgets geschaffen.“

Letzteres ist sinnvoll – insbesondere dann, wenn die Spezialisten aus dem Unternehmen heraus agieren. Denn vor allem, wenn Social Media im Unternehmen einen festen Platz hat und in den Kommunikationsstrukturen verankert ist, zeigt sich der Erfolg in der Regel schneller und nachhaltiger. Agenturen können zwar beraten und bei der Umsetzung von Social-Media-Aktivitäten unterstützen, doch die eigentliche Motivation sollte immer vom Unternehmen selbst kommen.

investor relations