Berufstätige mit ADS/ADHS: Kreativ, aber nicht teamfähig?

29. Oktober 2012

Menschen, die unter einer Aufmerksamkeitsstörung leiden, benötigen häufig gezielte Unterstützung, um eine für sie passende Arbeit zu finden.

AD(H)S – haben das nicht nur Kinder? Weit gefehlt, denn auch aus Kindern werden Erwachsene. Zwar verschwinden die Symptome später oftmals, doch bei 30-50 Prozent bleiben sie auch im Erwachsenenalter bestehen. Allerdings ist die Störung nicht immer mit einer Hyperaktivität verbunden.

Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) oder die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) äußern sich unter anderem in unaufmerksamem und hyperaktivem Verhalten in Verbindung mit Stimmungsschwankungen, Überreaktionen wie zum Beispiel Wutausbrüchen oder der Unfähigkeit sich zu organisieren. Betroffene sind vielfach innerlich unruhig und nervös und haben ein eher schwaches Selbstbewusstsein. Personen mit ADS oder ADHS sind meist sehr sensibel und nehmen ständig viele Informationen auf, die sie zu verarbeiten versuchen. Ihnen fehlt allerdings die Fähigkeit, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Auch sind sie in der Regel sehr aktiv, weshalb ein reiner Bürojob für die meisten zu eintönig ist.

Betroffene sind zwar anderen gegenüber nicht immer tolerant, sie arbeiten auch nicht gerne im Team und sind bei Terminvereinbarungen häufig unzuverlässig. Dafür sind Menschen, die unter der Aufmerksamkeitsstörung leiden, mitunter enorm kreativ. Sie können sich gut in Mitmenschen hineinversetzen und ergreifen daher oftmals soziale Berufe.

ADS bzw. ADHS ist nicht „heilbar“, in vielen Fällen werden die Symptome mit Medikamenten unterdrückt. Psychologische Unterstützung hilft Betroffenen zusätzlich, ihren Alltag  zu bewältigen und ein normales Leben zu führen. Gerade bei der Berufswahl kann auch ein sogenanntes ADHS-Coaching gezielt helfen, beispielsweise eine passende Arbeit zu wählen. Oftmals wachsen Erwachsene mit Aufmerksamkeit über sich hinaus, haben sie die für sie geeignete Tätigkeit gefunden. Viele sind dann sogar sehr erfolgreich.

Informationen über die Erkrankung, den Umgang damit sowie berufliche Chancen und Möglichkeiten gibt unter anderem die Lilly Deutschland GmbH.

investor relations