Randstad: Rückblick auf 2012

20. Februar 2013

Der Randstad CEO Ben Noteboom gab kürzlich eine Erklärung zu den zufriedenstellenden Ergebnissen des vergangenen Jahres.

Vor einigen Tagen hat die Randstad Holding die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2012 veröffentlicht. Unter www.randstadannualreport.com finden Sie den kompletten Bericht in der Online-Version.

Randstad CEO Ben Nooteblom kommentiert das Ergebnis des Jahres 2012 wie folgt:

„Ein schwieriges Jahr ist mit einem soliden letzten Quartal zu Ende gegangen“, erklärt Ben Noteboom, CEO von Randstad. „Wir konnten in Lateinamerika und Asien gutes Wachstum aufrecht erhalten sowie den Rückgang in Europa stabilisieren. Japan hat sich besonders gut behauptet. Die Nachfrage nach dem Outsourcing des Einstellungsverfahrens (RPO) und nach Managed Services in den USA hat zugelegt, und das Segment Professionals in Großbritannien hat sich durch den Bildungssektor verbessert. Unsere Konzentration auf die Kundenrentabilität hat sich ausgezahlt. In Nordamerika haben sich die Umsatzzuwächse zwar verlangsamt, der Bruttogewinn ist demgegenüber aber weiterhin erfreulich gestiegen. Der rasche Kostenabbau hat sich bei uns weiter fortgesetzt. Unsere Finanzlage haben wir gestärkt. Verschiedene Gesetzesänderungen auf einigen unserer Schlüsselmärkte ebnen langfristig den Weg zu modernen und nachhaltigen Arbeitsmärkten, was für unsere Branche besonders von Nutzen ist. Hinter uns liegt kein einfaches Jahr, und ich möchte allen Mitarbeitern für ihre soliden Leistungen und ihr Engagement danken.“

investor relations