Der Führungsstil hat großen Einfluss auf das Betriebsklima

10. Juni 2013

Die Hay Group stellte fest, dass eine Kombination verschiedener Stile in der Führung den größten Erfolg bringt.

Auf Dauer bringen Arbeitnehmer beziehungsweise Mitarbeiter nur dann gute Leistungen, wenn sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen, sie geschätzt und von ihrem Vorgesetzten unterstützt werden. Glaubt man den Ergebnissen einer aktuellen, international angelegten Studie der Unternehmensberatung Hay Group, dann sieht die Realität allerdings anders aus.

In Deutschland versuchen der Umfrage unter 95.000 Führungskräften aus 2.200 Ländern nach, gerade mal 37 Prozent der Führungskräfte, ihre Mitarbeiter zu motivieren und fördern. Fast die Hälfte jedoch verbreitet unter ihrer Belegschaft eher Demotivation. In anderen europäischen Ländern sowie in Japan, Indien, Chile oder den USA sieht es nicht besser aus.

Den Grund dafür sieht die Hay Group im vorherrschenden Führungsstil, dem direktiven Stil. Hier gibt der Chef Anweisungen, die die Mitarbeiter erfüllen sollen, für eigene Ideen ist kaum Spielraum. Mit der Wahl und Kombination mehrerer verschiedener Führungsstile, könne das Betriebsklima um 30 Prozent verbessert werden.

Eine Übersicht über die Studienergebnisse sowie sechs effektive Führungsstile veröffentlichte die Hay Group Ende Mai in einer Pressemitteilung.

investor relations