Tipps und Tricks für erfolgreiche PowerPoint Präsentationen

26. September 2014

Wer kennt sie nicht, die zähen, langweiligen Präsentationen? Mit ein paar einfachen Tricks bleibt der nächste PowerPoint Vortrag erfolgreich bei den Zuhörern in Erinnerung.

Eigentlich ist allgemein bekannt, dass eine Präsentation drei wesentliche Ziele erreichen muss: Inhalte übermitteln, das Publikum mitreißen und im Gedächtnis bleiben. Doch oftmals wird daraus nichts – die Präsentation ist zu lang oder der Funke springt nicht über. Diese Tipps und Tricks helfen, künftige Präsentations-Fauxpas zu vermeiden.

20 Minuten Maximum

Die optimale Präsentation sollte nicht länger als 20 Minuten dauern. Alles darüber hinaus wird von den Zuhörern als zu langatmig empfunden. Mehrmaliges Proben hilft, die Vortragszeit abzuschätzen.

Folienanzahl: Weniger ist oft mehr

Zu viele und überladene Folien schrecken ab. Daher lieber genauer überlegen, ob auch wirklich jede einzelne Folie notwendig ist. Auch sollten Folien nicht mit Informationen überladen sein. Hier gilt die Faustregel: Eine Folie pro Botschaft.

Einheitliche Schrift und Schriftgrößen

Jeder Präsentationsteilnehmer sollte die Folie lesen können. Guy Kawasaki entwickelte daraufhin die 10-20-30-Regel: 10 Folien in maximal 20 Minuten, die mindestens in 30 Punkt geschrieben sein sollten. Für weitere Ablenkung sorgen auch zu viele unterschiedliche Schriftarten. Es rät sich demnach, sorgsam mit unterschiedlichen Schriftstilen umzugehen.

Bilder und Videos

Bilder und kurze Videos, die zum Inhalt passen, übermitteln Emotionen und bringen Abwechslung in die Präsentation.

Ruhiges Sprachtempo

Wer zu schnell vorträgt, sorgt dafür, dass das Publikum den Anschluss verliert. Kurze Pausen beim Reden geben den Zuhörern die Chance, das Gesagte auch wirken zu lassen. Die angewandte Sprache sollte zudem der Zielgruppe angepasst sein. Denn ist der Vortrag nicht nur für Branchenkenner ausgelegt, können beispielsweise Fachbegriffe zu Verständigungsproblemen führen.

Aktiv das Publikum einbeziehen

Während der Präsentation zu kurzen Brainstormings auffordern oder Fragen stellen, denn Mitmachen und Mitdenken sichert die Aufmerksamkeit der Teilnehmer.

Anekdoten und Geschichten

Komplexe Inhalte werden mithilfe von Geschichten aus dem Alltag oder kleinen, netten Anekdoten verständlicher transportiert und lassen Emotionen entstehen, die den Zuhörer begeistern werden.

investor relations