Arbeitsrecht-Irrtum der Woche

12. November 2014

Der Arbeitsrecht-Irrtum der Woche lautet: Streikt die Bahn, kann der Arbeitnehmer getrost zu Hause bleiben.

Streikt der Personennahverkehr – wie auch wieder in der vergangenen Woche in ganz Deutschland – bedeutet das nicht, dass pendelnde Arbeitnehmer zu Hause bleiben können. Das Gleiche gilt auch für Eisglätte auf den Straßen und Naturkatastrophen. Denn das sogenannte Wegerisiko trägt hierbei der Arbeitnehmer. Das heißt: Trotz dem Risiko, zu spät am Arbeitsplatz einzutreffen, muss sich der Arbeitnehmer auf den Weg machen.

Wer dennoch ohne Absprache und Erlaubnis vom Arbeitgeber zu Hause bleibt, kann abgemahnt, im schlimmsten Fall gar gekündigt werden.

investor relations