Arbeitsrecht-Irrtum der Woche

26. November 2014

Der Arbeitsrecht-Irrtum der Woche lautet: Ruft der Arbeitgeber: „Sie sind gekündigt!“, muss der Arbeitgeber umgehend seinen Schreibtisch räumen.

Blicken Chefs ihren Mitarbeitern bei jedem Arbeitsschritt über die Schulter, können sich die Mitarbeiter schnell kontrolliert und verunsichert fühlen. Denn die regelmäßige Überprüfung des Mitarbeiters signalisiert, so der Karrierecoach Tobias Büser, reines Misstrauen, das wiederum zu Frust beim Mitarbeiter führt. Wird durch die Kontrolle dem Mitarbeiter der Arbeitsfreiraum genommen, schleicht sich schnell der Dienst nach Vorschrift ein. Um dies zu vermeiden empfiehlt es sich, dem Mitarbeiter anstatt der einzelnen Arbeitsschritte, das eigentliche Ziel und den Sinn der zu verrichtenden Aufgabe zu erklären. Ist dem Arbeitnehmer bekannt, welche Bedeutung und Auswirkung seine Aufgabe für das Unternehmen hat, wird er automatisch motivierter und ambitionierter arbeiten.

investor relations