Arbeitsrecht-Irrtum der Woche

10. Dezember 2014

Der Arbeitsrecht-Irrtum der Woche lautet: Kündigungsschutz tritt auch während der Probezeit in Kraft.

Arbeitnehmer, die sich in der Probezeit befinden, stehen nicht unter dem gesetzlichen Kündigungsschutz. Das Kündigungsschutzgesetz greift demnach erst nach Vollendung des sechsten Monats der Probezeit. Dies betrifft ebenso Arbeitnehmer, in deren Arbeitsvertrag keine Probezeit erwähnt wird, da der Kündigungsschutz nicht an die Probezeit gekoppelt ist, sondern generell ab dem siebten Monat nach einer ununterbrochenen Anstellung in Kraft tritt.

investor relations