Arbeitsrecht-Irrtum der Woche

4. Februar 2015

Der Arbeitsrecht-Irrtum der Woche lautet: Wem betriebsbedingt gekündigt wird, stehe immer eine Abfindung eines halben Monatsgehalts pro Beschäftigungsjahr zu.

Abfindungen in diesem Sinne gibt es nur, wenn der Arbeitgeber eine Abfindung bei der Kündigung ausdrücklich anbietet (§ 1a Kündigungsschutzgesetz) oder ein Sozialplan verhandelt wurde. Denn das Arbeitsrecht in Deutschland sieht keinen grundsätzlichen Anspruch auf Abfindung vor.

investor relations