Arbeitsrecht-Irrtum der Woche

10. Juni 2015

Der Arbeitsrecht-Irrtum der Woche lautet: Wer im Urlaub krank wird, hat Pech gehabt.

Endlich Urlaub da lauert uns auch schon die Grippe auf und lässt uns die wohlverdienten Erholungstage im Bett verbringen. Ist halt so, denken die meisten. Denn warum dem Arbeitgeber eine Krankmeldung schicken, wenn man doch im Urlaub krank wird? Dieser Gedanke ist leider nicht richtig. Denn auch im Urlaub gelten die arbeitsvertraglichen Nebenpflichten zu denen auch die Meldung einer Erkrankung gehört. Liegt ein ärztliches Attests vor, muss der Arbeitgeber zudem die Urlaubstage, die der Krankheit zum Opfer fielen, dem Urlaubskonto wieder gutschreiben.

investor relations