Einmal im Jahr laden Vorgesetzte zum Mitarbeitergespräch. Doch erfolgreiche Kommunikation will gelernt sein.

Finden Mitarbeitergespräche statt, dann erfolgen diese meist nach dem selben Schema. Fragebogen und Notenvergabe sind längst überholt. Motivation sieht anders aus. Viel wichtiger ist es, so Experten, dass Vorgesetzte und Mitarbeiter ein Gespräch suchen, in dem konkret und offen über künftige Herausforderungen gesprochen wird. Der Mitarbeiter soll die Zeit erhalten, seine Wünsche, Ängste und Arbeitsweisen zu schildern. Wird das Mitarbeitergespräch weniger als Beurteilung sondern vielmehr als Besprechung künftiger Herausforderungen und Entwicklungen ausgelegt, so ist das Gespräch eines der wichtigsten Wertschätzungs-Instrumente, die Arbeitgebern zur Verfügung stehen. Denn ein offenes und direktes Gespräch kann Mitarbeiter weitaus mehr an das Unternehmen binden, motivieren und Unzufriedenheiten beseitigen, als es eine Notenvergabe für die vergangene Leistung kann.