Arbeitsrecht Ausbildung: Praktika nicht auf die Probezeit anrechenbar

4. Dezember 2015

Ein aktuelles Urteil des Erfurter Bundesarbeitsgerichtes (BAG): Ein Praktikum darf nicht auf die Probezeit einer Berufsausbildung angerechnet werden.

Der Fall: Kurz vor dem Ende seiner dreimonatigen Probezeit wurde einem Auszubildenden gekündigt. Bereits vor der Ausbildung absolvierte er im gleichen Unternehmen ein mehrmonatiges Praktikum. Vor Gericht forderte er anschließend die Anrechnung seines Praktikums an die Probezeit, schließlich hätte der Arbeitgeber sich bereits während seines Praktikums ein umfangreiches Bild von ihm machen können.
Die Klage blieb jedoch ohne Erfolg. Die Erfurter Richter wiesen die Klage des jungen Auszubildenden ab. Laut dem Berufsbildungsgesetz (§ 20 Satz 1 BBiG) ist eine Probezeit im Rahmen einer Ausbildung zwingend vorgeschrieben. Etwaige vorausgehende Praktika oder auch Arbeitsverhältnisse dürften daher dem Gesetz nach nicht auf die Probezeit angerechnet werden.

investor relations