Bürospiele für zwischendurch

15. Februar 2016

Bewegung fördert die Gesundheit. Darum sollten besonders Büroangestellte regelmäßig für ein paar Minuten körperlich aktiv werden. Bürospiele sind dafür besonders gut geeignet.

Dass das lange Arbeiten im Sitzen ungesund ist, haben mehrere Studien bewiesen. Ergebnisse einer Studie der Techniker Krankenkasse sind alarmierend: In Deutschland arbeitet heutzutage beinah jeder Zweite im Sitzen – 42 Prozent von ihnen bewegt sich weniger als 30 Minuten am Tag. Dabei ist gerade die regelmäßige Bewegung am Arbeitsplatz enorm wichtig, da sie:

• Die Konzentration fördert
• Die Stimmung hebt
• Für eine selbstbewusstere Körperhaltung sorgt
• Verspannungsschmerzen vorbeugt
• Und das Herz-Kreislauf-System ankurbelt

Für Abwechslung zum Stillsitzen dienen kleine Spiele im Büro, die auch Kollegen zum Mitmachen animieren. Geeignete Spiele hat das Wirtschafts- und Gesellschaftsmagazin Capital einmal zusammengestellt:

PET-Flaschenkegeln
Ausrüstung: Leere PET-Wasserflaschen und ein kleiner Ball
So geht’s: Die leeren Wasserflaschen mit circa 100 ml Wasser füllen, wie beim Kegeln zum Beispiel im Büroflur aufstellen und mit den Kollegen loskegeln.
Bewegung: Voller Körpereinsatz

Whiteboard-Darts
Ausrüstung: Whiteboard beziehungsweise Magnetwand, non-permanent Marker und kleine, beidseitig haftende Magnete
So geht’s: Mit dem abwaschbaren Stift eine Dartscheibe grob nachmalen und loswerfen.
Bewegung: Rücken und Arme

Büroklammern-Tipp-Kick
Ausrüstung: Eine Büroklammer und ein Papierball
So geht’s: Büroklammern auseinanderbiegen und ein Tor formen. Ein Notizzettel zu einem kleinen Ball zerknüllen und wie beim herkömmlichen Tipp-Kick mit dem Finger den Ball ins Tor schnipsen.
Bewegung: Lockert die Schultern und bewegt die steifen Tastaturfinger

investor relations