IAB-Studie: Die Deutschen wollen mehr arbeiten

27. April 2016

Laut einer aktuellen Studie, die das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit im April veröffentlichte, blieben im Jahr 2014 über 5,6 Milliarden Arbeitsstunden ungenutzt.

Berücksichtigt man die Arbeitszeitwünsche von Arbeitslosen und Erwerbstätigen, würden beide Gruppen zusammen gerne 5,6 Milliarden Stunden mehr arbeiten, als sie es zurzeit tun. Dies entspricht in etwa 3,4 Millionen Vollzeitstellen. Dass bei vielen Arbeitslosen der Wunsch nach (mehr) Beschäftigung besonders ausgeprägt ist, verwundert nicht. Aber auch bei den Erwerbstätigen ist laut Studie ein höheres Arbeitspensum gewünscht. Bei einer Gegenrechnung von Verkürzungs- und Verlängerungswünschen bei der Arbeitszeit geht das IAB allein bei den Erwerbstätigen von 1,35 Milliarden Stunden gewünschter Mehrarbeit aus.

Den Kurzbericht zu der Studie finden Sie hier.

investor relations