Heute schon genetzwerkt?

30. Mai 2016

Es gibt ein neues Phänomen in der Arbeitswelt: Das Aussterben der Pausenkultur.

Eigentlich scheint es plausibel: Veranstaltungen, Meetings und Kongresse tragen mitunter dazu bei, neue Kontakte zu knüpfen aus denen, wenn es gut läuft, neue Projekte oder Kunden entstehen. Meist ergeben sich solche Gespräche in den Kaffeepausen. Doch was neuerdings auf diversen Business-Veranstaltungen zu beobachten ist, ist die fehlende Interaktion der Teilnehmer untereinander. Die Pausen werden vermehrt dazu genutzt, um auf das Smartphone zu starren, E-Mails zu beantworten oder kurz im Büro anzurufen. Die Folge: Die Chance das geschäftliche Netzwerken zu pflegen bleibt weitgehend ungenutzt. 

investor relations