Zeitarbeitsmarkt wächst leicht

29. Juni 2016

Aktuelle Lünendonk-Studie macht Daten für 2015 transparent. Zahl der Beschäftigten nimmt auf 930.000 zu, Marktvolumen dehnt sich „minimal“ aus. Stimmung in der Branche von politischer Unsicherheit geprägt.

Die 25 führenden Anbieter von Zeitarbeits- und Personaldienstleistungen in Deutschland erwarten für das Jahr 2016 nur ein minimales Marktwachstum von 2,9 Prozent. Damit würde die Zahl an Zeitarbeitnehmern in Deutschland stagnieren. Im Jahr 2015 konnten die 25 nach Inlandsumsatz führenden Zeitarbeitsunternehmen ihre Umsätze trotz hoher Übernahmequoten noch durchschnittlich um 4,8 Prozent steigern. Das zeigt die aktuelle Lünendonk®-Liste 2016 „Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland“ des Marktforschungsunternehmens Lünendonk, Mindelheim.

Die Auswertung der Marktdaten durch Lünendonk bestätigte auch 2015 für Randstad die Marktführerschaft in Deutschland. Dort sind 2.500 interne und 54.400 überbetriebliche Mitarbeiter beschäftigt.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der neuen Ausgabe des randstadkorrespondent.

investor relations