Ein bisschen Spaß darf sein

17. Februar 2017

Humor am Arbeitsplatz: Für viele unvorstellbar. Dabei haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Witze bei der Arbeit karrierefördernd sein können.

Karriere machen mit Humor – das ist in der Tat kein schlechter Witz, sondern das Ergebnis eines Forscherteams der Wharton School der Universität von Pennsylvania. Die Ergebnisse der Versuchsreihe der Wissenschaftler sind eindeutig: Wer am Arbeitsplatz Humor beweist und mit Witz für gute Stimmung sorgt, wird von den Kollegen mehr geschätzt als die ernsten Teamkollegen.

Laut den Wissenschaftlern signalisiert Humor Selbstbewusstsein und Kompetenz. Das kann durchaus auch beim Erklimmen der Karriereleiter hilfreich sein. Denn, so die Forscher, beeinflusst eine gute Portion Humor nicht nur die Wahrnehmung der Kollegen, sondern auch deren Verhalten. Hinzu kommt, dass Personen, die ihren Sinn für Witze gekonnt einsetzen, eher als Führungskräfte eingesetzt werden.

Die Art von Witz entscheidet. Von unangemessenen Witzen außerhalb der gesellschaftlichen Norm ist abzuraten. In anderen Worten: Witze sind erlaubt, solange Sie nicht mit über die Grenzen des Anstandes hinausschießen. Lustige Bemerkungen wollen gut platziert sein. Wer ununterbrochen Witze reißt, wird schnell zum „Klassenclown“ und sinkt schneller auf der Beliebtheits- und Kompetenzskala als dass er die Pointe ausformuliert hat.

Fazit: Richtig platzierter und angemessener Humor am Arbeitsplatz steckt an und sorgt für gute und fröhliche Laune am Arbeitsplatz – eine Win-Win Situation für alle!

investor relations