Der neue randstadkorrespondent ist da!

22. Februar 2017

Unser Schwerpunkt in der Februar Ausgabe: Mensch und Maschine im Lern-Wettstreit.

Neues Wissen entsteht tagtäglich. In jedem Unternehmen, jeder Abteilung, jedem Büro. Die Kunst liegt darin, es zu erkennen und zu nutzen. Um zur „lernenden Organisation“ zu werden, braucht es ein strukturiertes Vorgehen, die Unterstützung durch HR – und die Erkenntnis, dass sich Wissen auch bzw. gerade dann vermehrt, wenn man es teilt. Lernende Unternehmen leben von geteiltem Wissen.

Reklamationen bieten übrigens ein hervorragendes Lernmoment. Denn vermeintlich negative Energie von Beschwerden lässt sich zur Verbesserung von Produkten und Prozessen nutzen. Allerdings: Es gibt oftmals noch viel Optimierungsbedarf bei der Frage, wie mit den gewonnenen Informationen umgegangen wird. Beschwerden liefern Lernstoff.

Erfahren Sie mehr zu diesen und weiteren Themen in der neuen Ausgabe des randstadkorrespondent.

Sie möchten auch in Zukunft über die neuen Ausgaben informiert werden? Dann melden Sie sich jetzt für unseren HR-Newsletter an. Hier geht’s lang!

investor relations