Randstad Employer Brand Research 17 Jahre Geschichte

Begonnen hat alles im Jahre 2000 in Belgien, dort wurde der Gewinner damals aus 50 belgischen Unternehmen ermittelt. In den vergangenen Jahren wurde die Umfrage kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut. Heute ist die Studie die umfassendste, unabhängige empirische Erhebung zum Thema Employer Branding. Die Befragung wird von Kantar TNS, eines der größten Meinungsforschungsinstitute weltweit, und J. Walter Thompson Inside, Spezialist im Bereich Employer Branding durchgeführt. Derzeit nehmen weltweit 30 Länder an der Umfrage teil - und es kommen nahezu jährlich weitere Länder hinzu."

Die Studie

Die Umfrage, Stück für Stück

Derzeit nehmen weltweit 30 Länder an der repräsentativen Studie teil. Deutschland ist seit 2010 Teil der Studie. In jedem Land besteht das ausgewählte Panel aus den 150 größten Unternehmen mit mindestens 1.000 Mitarbeitern. Zur Grundgesamtheit der deutschen Studie wurde eine repräsentative Stichprobe von Arbeitnehmer und Arbeitsuchende im Alter zwischen 18 und 65 Jahren deutschlandweit online befragt (Teilerhebung).

Die Untersuchung ist eine der umfassendsten Umfragen zum Thema "Employer Branding". Auch weltweite Vergleiche zwischen den Teilnehmerländern sind aufgrund der Methodik und des identischen Studien-Zeitraums möglich.

Im Gegensatz zu ähnlichen Umfragen, werden in dieser Studie keine Personalentscheider, Mitarbeiter der jeweiligen Unternehmen oder Experten befragt. Der Randstad Award ist ein reiner Publikumspreis – Firmen können sich nicht um den Preis bewerben. Das sichert ein Maximum an Objektivität. Die Ergebnisse der Umfrage spiegeln wider, wie die einzelnen Arbeitgeber in der Gesellschaft eines Landes wahrgenommen werden.

Bekanntheitsgrad und Attraktivität

Drei Elemente stehen im Fokus des Fragebogens: der Bekanntheitsgrad und die Attraktivität der Unternehmen, sowie die Schlüsselfaktoren, die einen attraktiven Arbeitgeber ausmachen.

Den Befragten wird eine zufallsgenerierte Stichprobe mit 30 der abgefragten 150 Unternehmen vorgelegt. Über die Frage „Kennen Sie dieses Unternehmen?“ wird dann zunächst die Bekanntheit des Unternehmens bestimmt. Anschließend wird denjenigen, die das Unternehmen kennen, folgende Frage gestellt: „Würden Sie gerne für dieses Unternehmen arbeiten?“.

Die Auswertungsmethode sichert eine faire und ausgewogene Gewichtung der Ergebnisse, denn die objektive Attraktivität eines Unternehmens beruht auf der wahrgenommenen subjektiven Attraktivität derjenigen, die das Unternehmen kennen. Weniger bekannte Unternehmen der Liste haben somit praktisch die gleichen Chancen wie sehr bekannte Unternehmen.

Darüber hinaus werden die Unternehmen nach zehn Kriterien bewertet, die in den vergangenen Jahren auf Basis von Erfahrungswerten und Ergebnissen der Randstad Employer Brand Research abgeleitet wurden.

Die 10 Schlüsselfaktoren

Im Rahmen der Umfrage erfolgt die Beurteilung der Unternehmen nach zehn Schlüsselfaktoren, die in den vergangenen Jahren auf Basis von Erfahrungswerten und Ergebnissen der Randstad Employer Brand Research abgeleitet wurden.
Diese bilden die Wahrnehmung der Arbeitgeber-Marke ab und beantworten die Frage, welche Faktoren bei der Wahl eines Arbeitgebers am wichtigsten sind.

Die 10 Faktoren in der Übersicht (in zufälliger Reihenfolge):

  • Zukunftsperspektiven
  • Angenehmes Arbeitsklima
  • Langfristig berufliche Sicherheit
  • Ausgewogenes Beruf-/Privatleben
  • Finanzielle Stabilität des Unternehmens
  • Interessante Aufgaben
  • Attraktive Weiterbildungsmaßnahmen/Schulungen
  • Starkes Management
  • Attraktives Gehalt und Sozialleistungen
  • Progressive Richtlinien in Bezug auf Umwelt und Gesellschaft (CSR)


Neben einer Rangliste der Faktoren selbst werden jedes Jahr auch Rankings der attraktivsten Unternehmen und der attraktivsten Sektoren im Hinblick auf die Schlüsselfaktoren erstellt.

Einzigartige Methode, einzigartige Ergebnisse

Die Studie Randstad Employer Brand Research liefert nützliches Wissen über die „Arbeitgeber-Marke“ und wichtige Erkenntnisse darüber, warum Menschen bestimmte Jobs und Arbeitgeber auswählen. Durch die methodische Vorgehensweise und das zeitgleiche Durchführen der Studie ist es zudem möglich, Vergleiche zwischen den teilnehmenden Ländern und Branchen anzustellen.

Die Ergebnisse werden in einem Bericht, dem sogenannten „Report“, zusammengefasst. Unterschieden wird in „Firmen Report“ und „allgemeinen Report“. Der Firmen-Report zeigt detailliert die Stärken und Schwächen der eigenen Arbeitgeber-Marke auf. Zudem dient diese Auswertung jedem Unternehmen als hervorragendes Branchen-Benchmark. Diese Reports sind vertraulich und werden nur an die jeweiligen Unternehmen übergeben.

Der allgemeine Report (mit den wichtigsten Ergebnissen pro Land, einschließlich der Randstad Award Gewinner) wird der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Teilnehmende Länder

Die Länder, die an der Umfrage Randstad Employer Brand Research teilnehmen:

Europa

Belgien

Deutschland

Frankreich

Großbritannien

Italien

Niederlande

Luxemburg

Polen

Portugal

Schweiz

Schweden

Spanien

Ungarn

 

Nord- und Südamerika, Asien und Pazifik

Argentinien

Australien

China

Hong Kong

Indien

Japan

Kanada

Malaysia

Neuseeland

Russland

Singapore

USA

Brasilien

investor relations