Mit Zeitarbeit profitieren Unternehmen langfristig und stellen sich flexibel auf. Die 5 wichtigsten Vorteile im Überblick:

  1. Unternehmen bleiben in allen konjunkturellen Lagen produktiv und flexibel,
  2. finden kurzfristig und unkompliziert Personal,
  3. schätzen Personalkosten einfach ab,
  4. entlasten ihre Stammbelegschaft und
  5. erhalten neue Impulse durch neue Mitarbeiter.

Das Geschäftsmodell Zeitarbeit erklären wir ausführlich auf unserer Themenseite zur Arbeitnehmerüberlassung. Mehr erfahren.

1. In allen konjunkturellen Lagen produktiv

Mithilfe der Zeitarbeit gelingt es Betrieben, Auftragsspitzen abzufangen. Saisonale oder wirtschaftliche Schwankungen führen oft zu Engpässen. Mit Zeitarbeitnehmern verstärken sie ihr Team und schöpfen so gute Auftragslagen voll aus. Da die Verstärkung punktgenau eingesetzt wird, vermeiden sie ungewollte Leerläufe. Somit bleiben Unternehmen in allen konjunkturellen Lagen produktiv und flexibel.

2. Personal schnell und unkompliziert finden

Die Personalsuche ist in der Regel zeit- und kostenintensiv. Bei der Zusammenarbeit mit Personaldienstleistern entfällt dieser Aufwand. Sie kümmern sich um das gesamte Recruiting, dabei greifen sie auf einen großen Bewerberpool und viel Erfahrung in der Rekrutierung zurück. So erhalten Unternehmen ohne großen Eigenaufwand kurzfristig geeignete Kandidatenvorschläge und zuverlässiges Personal. Ein weiterer Bonus ist: Zeitarbeitnehmer präsentieren sich im Betrieb unter realen Bedingungen und beide Seiten lernen sich über den Einsatz im Kundenunternehmen kennen. Wenn ein Mitarbeiter im Kundeneinsatz überzeugt, ist eine spätere Übernahme in eine Direktanstellung durch den Kunden möglich – natürlich nur, wenn dies auch der Zeitarbeitnehmer wünscht.

Unternehmen profitieren von den Vorteilen der Zeitarbeit

3. Personalkosten immer im Blick

Die Personalkosten lassen sich bei Zeitarbeit einfach kalkulieren. Unternehmen zahlen immer nur fixe Beiträge für die tatsächlich erbrachten Leistungen. Wenn der Zeitarbeitnehmer ausfällt, krank ist oder Urlaub hat, trägt der Personaldienstleister die Kosten. Durch dieses einfache Prinzip haben Personaler die Personalkosten immer im Blick. Das erleichtert die Planung.

4. Stammbelegschaft entlasten

Je mehr Aufträge Firmen haben, desto besser. Für die Stammbelegschaft bedeutet eine erhöhte Auftragslage jedoch oft mehr Arbeit in weniger Zeit. Mit Zeitarbeitnehmern entlasten Unternehmen ihre Belegschaft in dieser Phase. So bleibt ein positives Arbeitsklima erhalten.
Wichtig: Die Zeitarbeit verdrängt nicht die Stammbelegschaft. Bei Auftragsspitzen wird häufig parallel zur Zeitarbeit Stammpersonal aufgebaut. Das zeigt zum Beispiel eine Studie der Bertelsmann Stiftung.

5. Neue Mitarbeiter bringen neuen Schwung

Zeitarbeitnehmer bringen frischen Wind in das Unternehmen. Sie verfügen über Erfahrungen aus den wechselnden Kundeneinsätzen bei anderen Firmen. Mit ihrem Know-how setzen sie häufig neue Impulse. Betrieben und Mitarbeitern bietet das die Chance, Arbeitsabläufe zu verbessern.

 

So funktioniert Zeitarbeit

Sie möchten sich intensiver über Zeitarbeit informieren? Was Zeitarbeit ist und wieso sie für Arbeitnehmer und Unternehme attraktiv ist, erfahren Sie auf unserer Themenseite. Jetzt weiterlesen!