Aufgaben und Tätigkeiten als Baugeräteführerin

Die Aufgabe von Baugeräteführern ist die Bedienung von Baumaschinen und -geräten im Hoch-, Tief- und Straßenbau. Zu den Tätigkeiten einer Baugeräteführerin gehört der Transport von beispielsweise Baggern, Planierraupen oder Betonmischern zu Baustellen. Baugeräteführer sorgen dafür, dass die Maschinen einsatzbereit sind und die Baustelle gesichert ist. Sie führen die Baumaschinen, zum Beispiel hieven sie mit einem Kran Bauteile an dafür vorgesehene Stellen. Auch die Wartung von Maschinen und Geräten gehört zu den Aufgaben von Baugeräteführern.

In diesen Branchen können Baugeräteführerinnen arbeiten

Betriebe des Hoch- und Tiefbaus sowie des Straßen- und Spezialtiefbaus sind auf Baugeräteführer angewiesen. Darüber hinaus stellen Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus Baugeräteführerinnen ein.

Voraussetzungen und Qualifikationen für Baugeräteführer

Die Ausbildung zum Baugeräteführer nimmt drei Jahre in Anspruch. Eine bestimmte schulische Vorbildung ist für die Zulassung zur Ausbildung nicht vorgeschrieben. Betriebe aus Industrie und Handel stellen vor allem Auszubildende mit mittlerer Reife oder Hauptschulabschluss ein, während Betriebe des Handwerks vorwiegend Bewerber oder Bewerberinnen mit Hauptschulabschluss wählen. Wichtige Voraussetzungen für den Job sind Geschicklichkeit, eine sehr gute Koordinationsfähigkeit und technisches Verständnis. Darüber hinaus müssen sich Baugeräteführer bei der Arbeit konzentrieren und schnell reagieren können, um Unfälle zu vermeiden. Sie tragen beim Bedienen von schweren Maschinen eine große Verantwortung, teils sind ihre Tätigkeiten auch körperlich fordernd.

Jobs in Ihrer Nähe

Typische Arbeitsorte von Baugeräteführern

Baugeräteführer sind vorwiegend auf Baustellen tätig. Sie werden häufig bundesweit und teils sogar im Ausland eingesetzt. Darüber hinaus erledigen sie Aufgaben wie kleine Reparaturarbeiten am Standort ihres Unternehmens, wenn ein Schaden nicht direkt vor Ort behoben werden kann. Typische Arbeitsorte von Baugeräteführern sind:

  • Baustellen
  • Werkstätten

Vorteile für Baugeräteführer und Baugeräteführerinnen bei Randstad

Wer über Randstad Jobs als Baugeräteführerin oder Baugeräteführer annimmt, kommt in den Genuss vieler Vorteile:

  • Eine leistungsgerechte Vergütung, angelehnt an den Tarifvertrag 
  • Übernahmemöglichkeit durch unsere Geschäftspartner 
  • Bis zu 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Urlaubsanträge und Entgeltnachweise per App 

Bewerben Sie sich auf die Stellenangebote von Randstad und finden Sie einen zukunftsträchtigen Job als Baugeräteführer oder Baugeräteführerin in Ihrer Nähe.

Fragen und Antworten zum Beruf