Wie überzeugen Sie mit einem Lebenslauf als Reinigungskraft?

Für die Bewerbung punkten Sie mit einem Lebenslauf, der genau auf die jeweilige Stelle zugeschnitten ist. Die Arbeit als Reinigungskraft erfordert mitunter Fachwissen zu Reinigungschemikalien und der fachgerechten Behandlung von Oberflächen. Ihre Eignung für den gewünschten Job machen Sie mit Ihrer Berufspraxis deutlich. Haben Sie Erfahrung in der Reinigung von Werkhallen und der Bedienung von Scheuer- und Saugmaschinen? Oder waren Sie als Putzkraft in einem Krankenhaus tätig und haben spezielles Know-how in der Desinfektion von Behandlungs- und Patientenräumen? Doch nicht nur Bewerber mit langjähriger Berufserfahrung, sondern auch Quereinsteiger punkten in diesem Beruf durch ihre Motivation und Lernbereitschaft. Daneben sind auch Soft Skills wie Flexibilität gefordert, da Sie als Reinigungshilfe oftmals an verschiedenen Orten, wie zum Beispiel in Büros oder Privathaushalten, arbeiten. Auch die Bereitschaft, körperlich anstrengende Aufgaben zu verrichten, ist essenziell. 

1

Worauf legen Personaler bei einem Reinigungskraft-Lebenslauf besonderen Wert?

Lesen Sie die infrage kommende Stellenanzeige genau. Werden bestimmte Qualifikationen wie eine Ausbildung zum Gebäudereiniger verlangt? Gibt es zeitliche Rahmenbedingungen wie Schicht- oder Wochenenddienste, die Sie erfüllen können? Stimmen Sie daher Ihren Lebenslauf als Reinigungskraft gemäß des gewünschten Bewerberprofils ab. So verlangt eine Stelle als Reinigungshilfe in einem Seniorenheim andere Kenntnisse, Praxiserfahrungen und Fertigkeiten als eine Reinigungstätigkeit in einem Museum. Denn während sich eine Putzkraft im Altenheim beispielsweise mit der fachgerechten Beseitigung von Verunreinigungen von eventuellen Körperausscheidungen und Desinfektion auskennen muss, weiß die Reinigungskraft in einem Ausstellungsbetrieb alles zur sicheren Säuberung sensibler Materialien und Oberflächen. Ferner achtet der Personalmanager darauf, dass Ihr Lebenslauf als Reinigungskraft ordentlich strukturiert, fehlerfrei und vollständig formuliert ist. Schließlich sind ein Bewusstsein für Ordnung und eine sorgfältige Arbeitsweise zentrale Eigenschaften einer Reinigungskraft.

2

Wichtige Informationen

Welche Informationen sollten Sie in einem Lebenslauf als Reinigungskraft erwähnen? Zu Beginn Ihres CV stehen persönliche Informationen. Diese Angaben umfassen Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Kontaktdaten. Dann folgen Informationen zu Ihrer beruflichen Laufbahn. Listen Sie dabei alle Praxiserfahrungen auf, die für Ihre Bewerbung als Reinigungskraft relevant sein könnten. Blicken Sie auf langjährige Berufserfahrung als Reinigungshilfe zurück oder sind Sie Quereinsteiger? Im Anschluss daran beschreiben Sie Ihren Ausbildungsweg. Haben Sie eine Berufsausbildung als Gebäudereiniger oder eine Fortbildung in Facility Management abgeschlossen? Abschließend nennen Sie noch Ihre Kenntnisse, Hobbys und Interessen. Auch die Information, ob Sie über einen Führerschein verfügen, um mit dem PKW zu verschiedenen Einsatzorten zu gelangen, könnte gegebenenfalls relevant sein.

Reinigungskraft
Reinigungskraft
3

Fachliche Kenntnisse

Welche fachlichen Kenntnisse sollten Sie in einem Reinigungskraft-Lebenslauf aufführen? Als Reinigungskraft besitzen Sie Fachwissen in der ordnungsgemäßen Anwendung von Reinigungsmitteln zur Säuberung und Pflege von Räumlichkeiten und Objekten. Die richtige Mülltrennung, die fachgerechte Entsorgung von Problemstoffen und der ökologisch verträgliche Einsatz von Reinigungschemikalien und bestimmte Mischungsverhältnisse gehören mitunter zu Ihrem Know-how. Ebenso ist die Bedienung professioneller Reinigungsgeräte, wie zum Beispiel Poliermaschinen, ein Bestandteil Ihrer fachlichen Kompetenzen. Daneben erfordern spezielle Reinigungseinsätze, etwa in Pflegeeinrichtungen, zusätzliche Fachkenntnisse zur Flächendesinfektion sowie der Lebensmittel-, Küchen- und Wäschehygiene.

4

Praktische Erfahrung und Projekte

Welche praktischen Erfahrungen/durchgeführten Projekte sollten genannt werden? Bei der Auflistung Ihrer praktischen Erfahrungen zeigen Sie dem Personalentscheider, dass Sie Ihr Fachwissen gezielt einsetzen können. Gehen Sie daher auf Ihre einzelnen beruflichen Stationen in Ihrem Lebenslauf als Putzfrau ein und beschreiben Sie Ihre dortigen Aufgaben und Verantwortungen. Haben Sie fundierte Berufserfahrung in der Gebäudereinigung und wissen genau, wann Sie welche Reinigungsmittel und Geräte brauchen? Oder waren Sie für den Einkauf von Reinigungsmitteln und die Organisation von Hygiene- und Reinigungsplänen verantwortlich? Falls Sie keine Berufserfahrung in diesem Bereich nachweisen können, ist auch die Nennung von Ferienjobs, Praktika oder Nachbarschaftshilfe denkbar. Vielleicht haben Sie bei Ihrem Nebenjob als Kellner allgemeine Reinigungsarbeiten im Lokal übernommen oder waren als Babysitter auch für die Säuberung des Wohnbereiches zuständig? Versuchen Sie möglichst, einen Bezug zum Thema Reinigung herzustellen.

5

Soft Skills

Welche Soft Skills sollten Sie erwähnen? Für Ihre Tätigkeit als Reinigungshilfe brauchen Sie eine Affinität für Ordnung und Sauberkeit. Flexibilität ist ebenso eine zentrale Eigenschaft, da sie als Reinigungskraft oftmals an verschiedenen Einsatzorten arbeiten und manchmal die Bereitschaft zu Schicht- und Wochenenddienst gefordert ist. Sorgfalt und Präzision sind ebenso wichtige Kompetenzen wie eine gute körperliche Konstitution und Ausdauer. Idealerweise untermauern Sie Ihre Soft Skills im Lebenslauf als Putzfrau mithilfe Ihrer Hobbys oder Interessen. Beispielsweise sind Freizeitbeschäftigungen wie Joggen oder Radfahren ein Zeichen für Ihre körperliche Fitness.  

6

Aufbau des Lebenslaufes

Sie haben bei der Gestaltung Ihres Reinigungskraft-Lebenslaufes die Wahl zwischen einer chronologischen und einer antichronologischen Struktur. Entscheiden Sie sich für eine chronologische Reihenfolge, beginnen Sie bei der Beschreibung Ihrer Berufs- und Ausbildungserfahrungen mit der frühesten relevanten Station. Sie schließen diese Aufzählung mit dem gegenwärtigen Stand Ihrer Praxis und Ausbildung ab. Diese Variante ist ideal, wenn Sie vergangene Erfahrungen in den Vordergrund rücken möchten. Bei der antichronologischen Version starten Sie bei der Aufzählung Ihrer beruflichen Erfahrungen und Ausbildungsstationen mit der gegenwärtigen Situation und enden mit dem am weitesten zurückliegenden Ereignis. Ein Vorteil der umgekehrt chronologischen Variante ist, dass sie schnell einen Überblick über Ihre aktuelle Beschäftigung und Ausbildung gibt.

7

Fragen und Antworten

Hier finden Sie typische Fragen zum Lebenslauf für Reinigungskräfte:

8

Lebenslauf Reinigungskraft Muster

Laden Sie sich hier unsere Lebenslauf-Vorlage für Reinigungskräfte herunter und legen Sie los!

Lebenslauf-Vorlage für Reinigungskräfte als Word-Datei

Vorlage downloaden
Vorlage downloaden