Was ist ein Berufskraftfahrer?

Berufskraftfahrer arbeiten im Güterverkehr oder im Personenverkehr. Sie werden überall gebraucht und leisten einen wertvollen Beitrag dazu, dass Pendler an ihr Ziel gelangen, Reisegruppen befördert und Waren zu ihren Produktionsstätten oder in den Verkauf gebracht werden. Während ein Lkw-Fahrer im Güterverkehr vorwiegend in Speditionen oder großen Firmen eingesetzt wird, die ihre Waren selbstständig transportieren, kümmert sich ein Busfahrer um die Beförderung von Personen und alle weiteren Fahrgastbelange. Je nach individueller Reisebereitschaft kann ein Kraftfahrer sich für eine regionale Tätigkeit (beispielsweise im Linienverkehr) entscheiden oder aber abenteuerlustig Europa entdecken. Hierfür nimmt er jedoch in Kauf, über längere Zeiträume weit von zu Hause weg zu sein. Nicht nur bei Fahrten im Inland, sondern auch bei Auslandsfahrten sind sichere Kenntnisse der jeweils gültigen Verkehrsvorschriften zwingend erforderlich.

Wer Berufskraftfahrer werden möchte, benötigt in der Regel mindestens einen Hauptschulabschluss und muss eine dreijährige Ausbildung absolvieren. Es gibt zudem Weiterbildungsmöglichkeiten, die einige Karriereschritte für Lkw-Fahrer und Busfahrer bereithalten. So können in diesem Berufsbild mit entsprechender Berufserfahrung und Qualifikation auch Führungs- und Organisationsaufgaben übernommen werden, die attraktive Gehaltssprünge versprechen. Doch auch wer keine Veränderung anstrebt, findet unter den zahlreichen offenen Stellenangeboten für Berufskraftfahrer genau die Jobs, die zur eigenen Reisebereitschaft passen.

Berufskraftfahrer Jobs
1

Arbeiten als Berufskraftfahrer

Aufgaben und Tätigkeiten von Berufskraftfahrern

Die Aufgaben und Tätigkeiten von Berufskraftfahrern orientieren sich vor allem an der Einteilung in den Güter- oder Personenverkehr. Ein Lastkraftwagenfahrer im Güterverkehr übernimmt Ladeaufträge und kommuniziert hierzu mit dem jeweils zuständigen Disponenten der versendenden Firma. Er be- und entlädt sein Fahrzeug entweder selbstständig oder unterstützt hierbei. Auch ist der Lkw-Fahrer als Führer seines Fahrzeugs verantwortlich für die korrekte Ladungssicherung. Die hier zu beachtenden Vorschriften und möglichen Kennzeichnungspflichten gefährlicher Güter erlernt der Lkw-Fahrer bereits während der Ausbildung und setzt sie im Job sicher um. Neben der Sicherung von Fracht zählt auch das Kontrollieren der Frachtpapiere zu den Aufgaben des Lkw-Fahrers. Er überprüft diese hinsichtlich ihrer Richtigkeit und meldet Beanstandungen vor der Abfahrt. 

Im Personenverkehr übernimmt ein Busfahrer vielfältige Aufgaben und steht zudem im täglichen Kundenkontakt. Er kassiert das Beförderungsentgelt und kontrolliert Fahrausweise der Fahrgäste beim Besteigen des Busses. Reisebusfahrer sind ebenfalls beim Be- sowie Entladen des Reisegepäcks ihrer Fahrgäste behilflich und kümmern sich hier um die fachgerechte Verstauung und Ladungssicherung. Ist in Reisebussen eine Bordküche oder -toilette vorhanden, kontrolliert der Busfahrer diese vor der Abfahrt und stellt ihre Funktionstüchtigkeit sicher. 

Sowohl im Güter- als auch im Personenverkehr treffen Kraftfahrer Startvorbereitungen vor jeder Fahrt. Hierzu zählt die gewissenhafte Planung der Route. Bei Reisebusfahrten kann dies dazu führen, dass ein Busfahrer die zu bewältigende Route bereits im Vorfeld abfährt und auf Unwegsamkeiten hin überprüft. Aufgrund der Größe von Reisebussen, aber auch von Lastkraftwagen ist ein Wenden nicht überall möglich, sodass Baustellen und Fahrbahnveränderungen frühzeitig in der Routenplanung berücksichtigt werden müssen. Gerade bei längeren Strecken ist ein vorheriges Abfahren jedoch nicht möglich beziehungsweise nicht wirtschaftlich, sodass der Berufskraftfahrer hier besonders umsichtig und vorausschauend fahren muss. Er führt gewissenhaft ein Fahrtenbuch, pflegt und reinigt sein Fahrzeug und beseitigt kleinere Defekte selbstständig.

Berufskraftfahrer | Randstad
Berufskraftfahrer | Randstad
2

Arten von Berufskraftfahrern

Berufskraftfahrer im Güterverkehr 

Im Güterverkehr fahren Berufskraftfahrer große Lkw und transportieren Waren über kürzere oder längere Strecken. Sie sind für Speditionen oder andere Unternehmen tätig und sorgen dafür, dass benötigte Waren sicher und rechtzeitig an ihren Bestimmungsort gelangen.

3

Gehalt eines Berufskraftfahrers

Das Gehalt von Berufskraftfahrern kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, beispielsweise durch die Branche, den Industriezweig oder aber auch durch die Größe und Art des Unternehmens. Die durchschnittliche monatliche Bruttovergütung eines Berufskraftfahrers beträgt 2.567 € (Quelle: Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit, Stand: 2020). 

Bereits während der Ausbildung haben angehende Lkw-Fahrer und Busfahrer Anspruch auf eine Ausbildungsvergütung. Diese ist gestaffelt nach Ausbildungsjahren: 

  1. Ausbildungsjahr: ca. 550 € brutto pro Monat 
  2. Ausbildungsjahr: ca. 649 € brutto pro Monat 
  3. Ausbildungsjahr: ca. 743 € brutto pro Monat 

(Quelle: Ausbildung.de, Stand: November 2021).

Wer sein Gehalt deutlich steigern möchte, absolviert eine Spezialisierung oder Weiterbildung, beispielsweise als Meister im Kraftverkehr. Mit der Übernahme von Führungs- und Organisationsaufgaben kann das Grundgehalt aufgebessert werden, wobei hier natürlich auch das persönliche Verhandlungsgeschick eine große Rolle spielt.

Weitere nützliche Links zum Thema Lohn und Gehalt:

4

Qualifikationen und Fähigkeiten

Diese Ausbildung benötigen Berufskraftfahrer

Um als Berufskraftfahrer im Güterverkehr und in der Personenbeförderung tätig zu sein, ist eine dreijährige Ausbildung Voraussetzung, es gilt das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz. Eine Grundqualifikation beziehungsweise eine beschleunigte Grundqualifikation müssen alle Berufskraftfahrer vorweisen, die ihre Fahrerlaubnis der Klasse D1, D1E, D, DE, C1, C1E, C oder CE nach dem 10. September 2008 (Personenverkehr) oder dem 10. September 2009 (Güterkraftverkehr) erworben haben. Die Prüfung erfolgt bei der Industrie- und Handelskammer. Für alle, die ihren Führerschein vor diesen Daten erworben haben, besteht lediglich eine Pflicht zur Weiterbildung. Busfahrer benötigen darüber hinaus einen Personenbeförderungsschein, der im Rahmen der Kraftfahrerausbildung erworben werden kann.

5

Vorteile für Berufskraftfahrer bei Randstad

Bei Randstad liegt uns nicht nur am Herzen, dass Sie einen Job finden, der perfekt zu Ihren Kompetenzen und Interessen passt. Wir stellen auch sicher, dass Sie beste Arbeitsbedingungen vorfinden, damit Sie in Ihrem Wunschjob Ihr volles Potenzial entfalten können. 

6

Fragen und Antworten

Hier finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Beruf des Berufskraftfahrers.

thank you for subscribing to your personalised job alerts.