Schwerbehindertenvertretung bei Randstad

Seit 2002 hat Randstad Deutschland regionale Schwerbehindertenvertretungen und ist damit das einzige Unternehmen in der Zeitarbeitsbranche mit einer Schwerbehindertenvertretung, die dazu flächendeckend vertreten ist.

Schwerbehinderten-Vertretung

Die berufliche Integration schwerbehinderter Menschen ist eine gesellschaftspolitische Aufgabe, die Randstad gerne übernimmt und die gerade die Zeitarbeitsbranche vor große Herausforderungen stellt. Deshalb suchen wir permanent nach neuen Lösungen und Wegen, um dieser Verantwortung gerecht zu werden.

Aufgaben der Schwerbehinderten-Vertretung

Eine engagierte Schwerbehindertenvertretung kann sowohl die Schaffung neuer Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen fördern, als auch bei der Erhaltung von Arbeitsplätzen unterstützen. Voraussetzung dafür sind Vertrauensleute, die als kompetente Ansprechpartner mit entsprechendem Fachwissen bei Fragen rund um die Beschäftigung schwerbehinderter Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Die Schwerbehindertenvertrauenspersonen sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Unternehmen, Integrationsämtern, Integrationsfachdiensten und Schwerbehinderten. Ebenso halten sie engen Kontakt zu Berufsförderungswerken, den Rehabilitationsabteilungen der Bundesagentur für Arbeit und zu Mitbestimmungsorganen bei Kundenunternehmen.

Alle Ansprechpartner der Schwerbehindertenvertretung bei Randstad unterstützen Schwerbehinderte konkret bei

  • der Eingliederung bzw. beruflicher Wiedereingliederung
  • allgemeiner Interessenvertretung
  • Schwierigkeiten am Arbeitsplatz
  • der Beantragung spezieller Arbeitsmittel
  • der Bewerbung und der Einstellung

Gesamt-Schwerbehinderten-Vertretung bei Randstad

Helfmann-Park 8, 65760 Eschborn 

Region Nord
E-Mail: [email protected] ​, Telefon: 0451-810 43 66 23

Region Ost
E-Mail: [email protected], Telefon: 030-68 98 82 52

Region Süd 
E-Mail: [email protected], Telefon: 069-29 96 98 10