Flexibles Instrument Zeitarbeit „intensiv genutzt“

17. Juli 2011

Das Dienstleistungsunternehmen Brunata-Metrona wickelt eine klassische Produktionsspitze bei der Installation von Rauchmeldern mit Hilfe von Zeitarbeit zuverlässig ab. Randstad Hamburg sorgt dabei für qualifiziertes Personal.

Es kam zu einem Fall von „Produktionsspitze“ wie aus dem Lehrbuch

Rauchmelder gehören für viele Menschen in Deutschland inzwischen ganz selbstverständlich zur ihrer Wohnungsausstattung. Schnell ist ein Rauchmelder im Baumarkt gekauft und – oftmals ohne vorherige Absprache mit dem Vermieter – installiert. Allerdings bieten viele „Billigrauchmelder“ aus Baumärkten keine wirkliche Zuverlässigkeit und damit Sicherheit. Die Firma Brunata-Metrona, einer der führenden Dienstleister auf dem Gebiet der Energieabrechnung und damit sowieso präsent in sehr vielen Haushalten, hatte daher vergangenes Jahr in Norddeutschland großflächig für Wohnungs- und Hausbesitzer die Übernahme der professionellen Installation angeboten – mit der Folge eines immensen Auftragsdrucks gegen Ende des Jahres 2010.

Es kam zu einem Fall von „Produktionsspitze“ wie aus dem Lehrbuch: „400.000 Rauchmelder galt es zu installieren“, berichtet Sigrid Zeissler, Personalleiterin bei der Brunata Wärmemesser Hagen GmbH & Co. KG. Die vom Gesetzgeber gesetzte Frist bis Ende 2010 war knapp und das Feld weit. Gebäude in der Hansestadt Hamburg und in ganz Schleswig-Holstein galt es mit dem Sicherheitssystem auszustatten – und die Brunata-Metrona, einer der führenden Dienstleister auf dem Gebiet der Energieabrechnung, hatte die Aufgabe übernommen.

„Produktionsspitze, das bedeutete in diesem Fall eine intensive Nutzung des flexiblen Instruments Zeitarbeit“, so Zeissler. Denn mit den festangestellten Monteuren, die bei Brunata-Metrona die Regel-Dienstleistungen durchführen, war dieses gewaltige Auftragsvolumen nicht zu bewältigen. Den Löwenanteil der benötigten Arbeitskräfte steuerte die Randstad Niederlassung Hamburg bei.

Nicht zuletzt aus Sicherheitsgründen wird auf Zuverlässigkeit und Professionalität hoher Wert gelegt

Über die Bereitstellung von ausreichendem Personal unter Termindruck hinaus war ein zusätzlicher Qualitätsschritt zu meistern, schließlich ging es um Sicherheit: Nur, wer eine ganztägige Installationsschulung durchlaufen und die abschließende Prüfung bestanden hatte, durfte auch auf Montage gehen. „Die Erfahrungen, die wir hier mit Zeitarbeits-Mitarbeitern von Randstad gemacht haben, die den Großteil des Zusatzbedarfs deckten, waren sehr positiv“, berichtet Zeissler. „Wir arbeiten schon länger mit Randstad zusammen und sahen hier unser Vertrauen bestätigt.“

„Nicht nur aus Sicherheitsgründen, sondern auch wegen der Zuverlässigkeit im Betrieb ist beim Einbau von Rauchmeldern größte Professionalität gefragt“, macht Zeissler den Hintergrund dieser Anforderung deutlich. So passiert es bei diesen Geräten immer wieder, dass durch einen technischen Defekt oder gar Hausstaub ein Fehlalarm ausgelöst wird. Rückt in einem solchen Fall die Feuerwehr aus und muss – etwa bei Abwesenheit des Bewohners – die Wohnungstür aufbrechen, entstehen hohe Kosten für diesen Wohnungsaufbruch. Verwalter und Wohnungseigentümer legen daher Wert auf zuverlässig installierte Qualitätsrauchmelder inklusive der bequemen jährlichen Rauchmelderwartung im Rahmen der Ablesung der Erfassungsgeräte.

In Zusammenarbeit mit dem führenden deutschen Rauchmelderhersteller Hekatron realisiert Brunata-Metrona ein intelligentes Konzept mit VdS-geprüften Rauchmeldern. Beim „Rauchmelder-Rundum-Service“ profitiert der Kunde von der hochwertigen Gerätetechnik, die schon im Prüflabor beste Ergebnisse hinsichtlich Funktion und Störungssicherheit erzielt hat. Doch nicht nur die Technik sondern auch der exzellente Service überzeugt: Die Wartung des Rauchmelders findet nämlich an einem gemeinsamen Termin mit der jährlichen Brunata-Metrona-Heiz- und Wasserkostenablesung statt. Die Hausverwaltung spart damit Verwaltungsaufwand und -kosten, Mieter und Wohnungseigentümer erhalten ein zusätzliches Plus an Sicherheit, ohne in ihrer Freizeit gestört zu werden.

Im Profil: Brunata-Metrona Hamburg

Brunata-Metrona, Mitglied der bundesweiten Kampagne „Rauchmelder retten Leben“, ist eine erfolgreiche Unternehmensgruppe im Bereich Energiemanagement und einer der Marktführer für die verbrauchsgerechte Erfassung und Abrechnung von Wärme, Wasser und Hausnebenkosten. Durch die Integration dieser Dienstleistungen mit innovativen Erfassungssystemen bietet Brunata-Metrona seinen Kunden umfangreiche Service-Leistungen aus einer Hand. Die Dienstleistungspalette reicht von der Lieferung von Erfassungsgeräten, der Verbrauchserfassung und verbrauchsgerechten – auf Wunsch auch integrierten – Abrechnung über integrierte Servicekonzepte für Rauchmelder bis hin zu neuartigen Energiespar-Ansätzen wie der Verbrauchsanalyse. Damit leistet Brunata-Metrona nicht nur einen wertvollen Beitrag zum verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Wasser, sondern trägt auch aktiv zum Klima- und Umweltschutz bei – und das seit rund sechs Jahrzehnten.
www.brunata-metrona.de

investor relations