How to use Randstad – Folge 2: ܜbernahme von Mitarbeitern

11. Juni 2012

Kunden, die mit Arbeitskräften von Randstad arbeiten, haben jederzeit die Möglichkeit, auf diesem Weg auch neue eigene Mitarbeiter kennenzulernen und zu ­gewinnen. Die Übernahme von Zeitarbeits­kräften in ein festes Arbeitsverhältnis beim Kunden­unternehmen wird als Option inzwischen immer häufiger wahrgenommen. Der dahinter stehende Prozess ist standardisiert, das Verfahren unkompliziert.

Unter welchen Voraussetzungen ist eine Übernahme möglich?

Jeder Zeitarbeitnehmer von Randstad, der im Rahmen der Mitarbeiterüberlassung in einem Unternehmen beschäftigt ist, kann grundsätzlich von diesem in eine Festanstellung übernommen werden. Dazu wird er von Randstad unter Einhaltung der üblichen Fristen aus seinem Angestelltenverhältnis entlassen. Ähnlich wie bei der klassischen Personalvermittlung wird dafür eine Provision fällig, deren Höhe von der Dauer der Überlassung abhängt. Die praktische und vertragliche Umsetzung dieses im Fachjargon „Klebeeffekts“ genannten Wechsels (der Mitarbeiter bleibt am Einsatz-Unternehmen „kleben“, weil es von ihm überzeugt ist) ist geübte Routine in allen Randstad Niederlassungen.

Wann lohnt sich oder wann braucht man diese Dienstleistung?

Viele Kundenunternehmen nutzen die Übernahme von Zeitarbeitskräften als intelligente Variante des Recruitings. Anders als beim herkömmlichen Verfahren mit Stellenausschreibung, Vorstellungsgespräch und Bewerberauswahl in eigener Verantwortung wird hierbei die Suche nach geeignetem Personal an Randstad ausgelagert. Während der Zeit der Überlassung vor der Übernahme ist für beide Seiten ein besseres Kennenlernen möglich.

Auch in Fällen, da schon Bedarf an der neuen Kraft besteht, aber die Planstelle noch nicht vorhanden ist, hat sich das Verfahren vielfach bewährt – ebenso wie bei Nachfolgeregelungen, bei denen der Stelleninhaber noch nicht ausgeschieden ist.

Welcher Vorteil für den Nutzer ist damit verbunden?

  • Man lernt sich gegenseitig besser kennen
  • Die Probezeit lässt sich differenzierter gestalten
  • Gerade KMU können Kapazitätslücken der eigenen Personalarbeit gut überbrücken
  • Der Aufwand im Vergleich mit herkömmlicher Bewerbersuche wird verringert
  • Wenn das Kennenlernen scheitert, zieht dies weniger Aufwand und Probleme nach sich

Welche Rolle spielt Randstad dabei?

Randstad geht im Auftrag seiner Kunden auf die Suche nach geeigneten Bewerbern. In der Zeit der Überlassung als erste Kennenlern- und Probezeit liegt das Arbeitgeberrisiko (Urlaub, Krankheit etc.) ganz bei Randstad. Im Fall einer Übernahme werden Terminierung und vertragliche Aspekte im Full Service erledigt.

Welche Fähigkeiten/Eigenschaften zeichnen Randstad bei dieser Dienstleistung aus?

  • Der Zugriff auf ein umfangreiches Personalpotenzial vom kaufmännischen bis zum industriellen Bereich
  • Aufgrund guter Kenntnis von Markt und Kunden die Zusammenführung „richtige Person – richtiger Platz“ herbeizuführen
  • Komplett-Service eines großen und erfahrenen Personaldienstleisters

Wie und bei wem kann ein Kunde diese Dienstleistung bestellen?

In jeder Randstad Niederlassung, bei jedem Disponenten, beliebig oft.

Muss man sich festlegen – und wie lange?

Nein, weil die Übernahme sich stets aus einem klassischen Auftrag zur Arbeitnehmer-Überlassung entwickelt.

Kontakt

Jede Niederlassung hilft Ihnen weiter. Ihren nächsten Ansprechpartner finden Sie über die Niederlassungssuche gleich auf der Startseite von www.randstad.de.

How to use Randstad

Die Serie „How to use Randstad“ bietet Ihnen hilfreiche Informationen zu Leistungen und Service von Randstad, gibt Tipps und zeigt neue Möglichkeiten für Ihr Unternehmen auf. Bislang erschienen: Folge 1: Randstad Managed Services

investor relations